SIPROTEC 7VE85

Parallelschaltgerät

Beschreibung

SIPROTEC 7VE85

Perspective View

  • media title1


    Das Parallelschaltgerät SIPROTEC 7VE85 ist speziell für die Synchronisierung von Generatoren (Kraftwerksblöcken) mit dem Stromnetz oder Synchronisierung von 2 Stromnetzen konzipiert.

    Die 1,5- und 2-kanalige Synchronisierfunktion stellt die Haupt- funktion des SIPROTEC 7VE85 dar. Zur Gewährleistung eines hohen Sicherheits- und Zuverlässigkeitsgrades arbeitet die Software mit verschiedenen Überwachungen. Zusätzlich sind die wichtigsten Hardware-Komponenten dupliziert. Gemäß der Mehrkanal-Redundanz kommen 2 unterschiedliche Messalgorithmen zum Einsatz. So werden Überfunktionen durch systematische Fehler vermieden. Gleichzeitig werden die unterschiedlichen Messverfahren unabhängig voneinander mit
    unterschiedlichen Speicherbereichen angewendet und verarbeitet. Die hohe Zuverlässigkeit und flexible Anpassungsmöglichkeiten an die gegebenen Anlagenverhältnisse ermöglichen unterschiedliche Anwendungsfälle.

    Hauptfunktion

    1,5- und 2-kanalige Synchronisierfunktion

    Ein- und Ausgänge

    2 vordefinierte Standardvarianten mit bis zu 8 Stromwandlern, 8 Spannungswandlern, 7 bis
    15 Binäreingängen, 14 bis 20 Binärausgängen

    Hardware-Flexibilität

    Flexibel anpassbares und erweiterbares I/O- Mengengerüst im Rahmen des modularen SIPROTEC 5-Baukastens; zusätzliche 1/6 Erweiterungsmodule können ergänzt werden, mit großem, kleinem und ohne Display verfügbar

    Gehäusebreite

    1/3 × 19 Zoll bis 2 × 19 Zoll




    Das SIPROTEC 7VE85 erkennt die Betriebsbedingungen automatisch und reagiert gemäß den Einstellungen darauf. In der Betriebsart „Schalten synchroner Netze“ wird die Frequenzdifferenz mit hoher Genauigkeit gemessen. Ist die Frequenzdifferenz für eine längere Zeit nahezu Null, so handelt es sich um synchrone Netze, für die ein größerer Einschaltwinkel zuge- lassen werden kann.

    Liegen asynchrone Bedingungen wie beim Synchronisieren von Generatoren vor, so wird die Drehzahl automatisch an die Netzfrequenz und die Generatorspannung an die Netzspannung herangeführt und unter Berücksichtigung der Leistungsschaltereinschaltzeit im Synchronpunkt zugeschaltet.

    1,5-kanalige Parallelschaltfunktion (Synchronisierfunktion und Synchrocheck) ist für den Einsatz bei kleinen bis mittleren Generatoren sowie in Netzen vorgesehen. Diese Funktion ist sicherer als 1-kanalige Parallelschaltgeräte und kann auch für Synchrocheckanwendungen eingesetzt werden. Für größere Generatoren und Netze mit hohen Sicherheitsanforderungen wird die 2-kanalige Parallelschaltfunktion empfohlen. Hier entscheiden zwei voneinander unabhängige Messverfahren über die Zuschaltbedingungen.

    Darüber hinaus enthält SIPROTEC 7VE85 zusätzliche Strom-, Frequenz-, Leistungs- und Spannungsschutzfunktionen bzw. weitere zahlreiche Steuerungs- und Überwachungsfunktionen. Damit hat das Parallelschaltgerät Synchronisierungs- und Schutzfunktionalität in einem Gerät. Aufgrund seiner Modularität und Flexibilität sowie dem leistungsfähigen Engineering-Werkzeug DIGSI 5 bietet das SIPROTEC 7VE85-Gerät zukunftsfähige Systemlösungen mit hoher Investitionssicherheit und niedrigen Betriebskosten.

    Die folgenden Betriebsweisen werden abgedeckt:

    • Schalten synchroner/asynchroner Netze

    • Schalten auf spannungslose Leitung oder spannungslose Sammelschiene

    • Stellbefehle für Spannung und Frequenz (Drehzahl)