Tools

Stationäre StromspeicherStationäre Stromspeicher

SIMATIC WinCC Open Architecture

Das SCADA-System ohne Grenzen

Für lokale Speicher und geografisch verteilte Systeme

Egal, ob es um die Anbindung eines oder mehrerer Stromspeicher vor Ort geht oder ob mehrere geografisch verteilte Stromspeicher von einer zentralen Leitwarte aus überwacht und gesteuert werden sollen – SIMATIC WinCC Open Architecture führt alles in einer einzigartigen, benutzerfreundlichen Lösung zusammen. Die Basis bildet eine offene Systemarchitektur mit integrierter Kommunikation. Die Verwendung reicht vom HMI auf Maschinenlevel über eine moderne SCADA-Lösung für einzelne oder mehrere Anlagen bis hin zu einem zentralen Leitstand.




Speicherlösung mit Wachstumspotenzial

Das System wächst mit: Der modulare Aufbau des skalierbaren SCADA-Systems ermöglicht bei Bedarf eine schnelle Erweiterung um weitere Speichersysteme und Energieerzeugungsanlagen – ideal für den Aufbau geografisch weit verteilter Systeme mit zahlreichen Batteriespeichern. Die Batteriesysteme lassen sich dabei dank Plug-and-Play-Konfiguration einfach und komfortabel anbinden.



Toptechnologie mit höchster Sicherheit

SIMATIC WinCC Open Architecture ist führend in der Kombination von schmalbandigen Kommunikationsverbindungen mit Echtzeitdaten und historischen Daten für Vergleichsanalysen, Diagnosen und optimierter Fehlerbehebung. Treiber für DNP3 und IEC61850 zur Kommunikation mit Smart Grids sind dabei bereits integriert. Als plattformunabhängige Lösung können Sie zudem unterschiedliche Betriebssysteme einsetzen, z.B. Linux auf der Feldebene in den Stromspeichern und Windows im Leitstand.

Und was die Sicherheit angeht: Ein mehrstufiges Redundanzkonzept, doppelte Datenspeicherung und ein verschlüsseltes Authentifizierungsverfahren bieten höchsten Schutz.