Ihr Schritt in die Zukunft - Migration leicht gemacht

 

Performance Vorteile mit der neuesten SIMATIC S7 Generation

Die Basic Controller S7-1200 und die Advanced Controller S7-1500 sind die neue Controller-Generation im TIA Portal und ein Meilenstein in der Automatisierung.
Sie sichern höchste Leistungsfähigkeit und zusammen mit dem TIA Portal höchste Benutzerfreundlichkeit für Anwendungen der Maschinen- und Anlagenautomatisierung.

SIMATIC Systemmigration auf S7-1500

Die SIMATIC S7-1500 ist der Advanced Controller der neuesten Generation. Dieses innovative, leistungsstarke Automatisierungssystem für die Fabrikautomatisierung wird weltweit eingesetzt.

Es gibt gute Gründe, den Umstieg auf unsere SIMATIC S7-1500 Steuerung und das TIA Portal Engineering zu beginnen:

  • Die SIMATIC S5 und andere Steuerungen, die bereits seit langem im Einsatz sind, können typischerweise seit einigen Jahren nicht mehr für Neuanwendungen eingesetzt werden und das Ende der Ersatzteilversorgung ist oft absehbar

  • Die SIMATIC S7-300 und S7-400 sind - und bleiben - ausgereifte, bewährte Steuerungen.
    Viele neue Anforderungen an Handhabung und Leistung können mit der bekannten Architektur nicht mehr vollständig erfüllt werden und haben zur Entwicklung der nächsten Steuerungsgenerationen
    S7-1500 mit verbesserten Systemeigenschaften geführt.
    Die grundlegenden SIMATIC-Eigenschaften wurden aus Kompatibilitätsgründen weitgehend beibehalten

Fazit:
Mit SIMATIC S7-1500 setzen Sie auf eine moderne Systemarchitektur. Diese enthält integrierte Technologie-Funktionen und Motion Control, integrierte Trace-Möglichkeiten, integrierte Fehlersicherheit, integriertes Securitykonzept und integrierte Systemdiagnose. STEP 7 Professional im TIA Portal ist das gemeinsame Engineering für alle SIMATIC Controller S7-300, S7-400, S7-1200 und S7-1500. Mit den SIMATIC HMI Basic und Comfort Panels, dem zugehörigen WinCC und den SINAMICS Antrieben zuzüglich Startdrive schafft das effiziente, integrierte Lösungen.

Migration von SIMATIC WinAC RTX auf S7-1500 Software Controller

Der S7-1500 Software Controller revolutioniert die PC-basierte Automatisierung durch eine vollständige Entkopplung der PC-basierten Steuerung vom Windows-Betriebssystem. Eine grundlegend neue Architektur weist dem S7-1500 Software Controller exklusiv die vorhandenen PC-Ressourcen wie Prozessorkerne, Schnittstellen sowie Arbeits- und Massenspeicher zu. Dies ermöglicht sogar einen Neustart von Windows bei laufender Steuerung. Trotz dieser Unabhängigkeit ist eine Kommunikation mit PC-Anwendungen möglich. Das Open Development Kit ODK 1500S schafft zum einen eine Schnittstelle zu Windows-Anwendungen, zum anderen können Hochsprachen-Anwendungen auch echtzeitfähig direkt in den S7-1500 Software Controller integriert werden.

  • Der S7-1500 Software Controller steht für die SIMATIC IPC 4x7D, 6x7D und 8x7D zur Verfügung

  • Durch das durchgängige Engineering im TIA Portal sind keine weiteren Windows-Einstellungen nötig

  • Der Funktionsumfang des S7-1500 Software Controllers umfasst neben der Integration von PC-Anwendungen alle Funktionen der S7-1500. Dazu zählen Know-how- und Kopierschutz, integrierter Trace, sowie Standard Motion Funktionen

Fazit:
Mit dem SIMATIC S7-1500 Software Controller profitieren Sie von einer deutlich erhöhten Systemverfügbarkeit. Die innovative und einzigartige Architektur ermöglicht Ihnen die Steuerung Ihrer Maschine auch bei der PC-basierten Automatisierung autark von Windows zu realisieren. Trotzdem können Sie PC-Anwendungen einfach in die Steuerung integrieren. Bestehende Algorithmen in Hochsprache können mit dem ODK 1500S einfach übernommen werden und für die Integration von PC-Anwendungen stehen Ihnen optional umfangreiche Ready-to-use Applikationen zur Verfügung.

SIMATIC Systemmigration von S7-200 auf S7-1200

Der Basic Controller SIMATIC S7-1200 ist der Nachfolger der S7-200, die zum Auslaufprodukt erklärt wurde. Dieses Argument spricht, neben den Engineering- und Systemvorteilen, für einen raschen Umstieg:

  • Seit Ende des Jahres 2014 steht die SIMATIC S7-200 nicht mehr für Neuanwendungen zur Verfügung!

  • Setzen Sie deshalb auf eine moderne Systemarchitektur: STEP 7 Basic im TIA Portal ist das gemeinsame Engineering, das mit der SIMATIC S7-1200 Steuerung und den SIMATIC HMI Basic Panels effiziente integrierte Lösungen schafft.


SIMATIC Systemmigration von ET 200S CPU auf ET 200SP CPU

Der Distributed Controller auf Basis SIMATIC ET 200SP ist Nachfolger der ET 200S CPU (IM 151-8 / IM151-7) .
Die Funktionalität der CPUs entspricht der der SIMATIC S7-1500.
Mit dem ET 200SP Open Controller steht Ihnen zusätzlich ein PC-basierter Controller mit Visualisierung, Windows-Anwendungen und zentralen IOs in einem kompakten Gerät zur Verfügung.
Distributed Controller eignen sich aufgrund ihrer kompakten Bauform besonders für den Serienmaschinenbau. In kleinen Schaltkästen können sie direkt an der Maschine angebracht werden.

Fazit:
Die Verlagerung der Intelligenz aus dem zentralen Schaltschrank auf Distributed Controller an den einzelnen Stationen wirkt sich positiv auf die Verfügbarkeit Ihrer Anlage aus. Sollte es zu einer Störung an einer Station kommen, kann diese behoben werden, ohne dass die gesamte Anlage zum Stillstand kommt.