S7-1500 Zentralbaugruppen

Die Zentralbaugruppen (CPU) sind das Herz der S7-1500. Sie führen das Anwenderprogramm aus und vernetzen den Controller mit anderen Automatisierungskomponenten.

Die Bandbreite reicht von Standard- und fehlersicheren CPUs für kleine und mittlere Anforderungen, über kompakte Aufbauformen mit integrierten Ein- und Ausgängen, ergänzt um technologische Funktionen, bis hin zu anspruchsvollsten High-Performanceapplikationen. Anwendungen die einen erweiterten Umfang an Motion Control Funktionalität für den Midrange-Bereich erfordern lassen sich mit den Technologie-CPUs realisieren. Für die Integration von Hochsprache C/C als SPS-Funktion oder als davon unabhängige Applikationen gibt es die Multifunktionalen Plattform CPUs.

Es stehen folgende CPUs zur Verfügung:

CPU-Typen

Spezielle Anforderungen an Robustheit und Umweltkonditionen werden durch eine gehärtete Gerätereihe SIPLUS erfüllt.

Highlights und Kundennutzen

Dank vielfältiger Innovationen verleihen die Zentralbaugruppen der SIMATIC S7-1500 das ultimative Plus an Produktivität und Effizienz. Die Hardware ist äußerst kompakt. Hochintegrierte, universell nutzbare Baugruppen sparen Platz im Schaltschrank und verringern den Aufwand bei der Ersatzteilhaltung.


Neue Features für effiziente Inbetriebnahme und Vor-Ort Diagnose

  • Kompletter Stationsupload inklusive der Hardwareparametrierung

  • Optionenhandling im zentralen Aufbau

  • Shared I-Device

  • Sprachunterstützung von Russisch, Japanisch, Portugiesisch, Türkisch und Koreanisch
    auf dem Display

  • Lesezugriff auf Beobachtungstabellen und Force-Tabelle direkt auf dem Display für schnelle
    Vor-Ort Diagnose