Transparenz im Energieverbrauch als Basis für Energiemanagement

Montag, 25. Oktober 2010

Transparenz im Energieverbrauch als Basis für Energiemanagement. Betriebliches Energiemanagement in der Industrie gewinnt zunehmend an Bedeutung. Einerseits wegen steigender Energiekosten, immer strengerer Umweltauflagen oder einerangestrebten Zertifizierung nach Energiemanagementnorm ISO 50001. Vor allem trägt Energieeffizienz in der Produktion entscheidend zur Steigerung der Produktivität von Anlagen bei und verbessert so dieWettbewerbsfähigkeit – in allen Branchen. Wir bieten Ihnen ein einzigartiges Portfolio für effizientes Energiemanagement in der Industrie – einen Prozess, der dazu dient, den Energiebedarf optimal zu gestalten. Wir unterteilen betriebliches Energiemanagement in die drei Phasen Identifizieren, Evaluieren und Realisieren und unterstützen Sie mit passenden Hard- und Softwarelösungen in jeder Prozessphase.



Phase 1: Identify / Identifizieren Es ist wichtig, die Energieflüsse im Unternehmen zu kennen und diese zu überwachen, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess einzuleiten. Erst wenn die "Energiefresser" aufgespürt worden sind bzw. Abweichungen vom Regelfall erkannt werden, können gezielt einzelne (Teil-)prozesse verbessert werden. Ein Paradebeispiel der Industrie ist hier die Erkennung von Leckagen in Verteilernetzen, wie z. B. für Druckluft oder Wasser.



Mit SIRIUS Schaltgeräten Messwerte übertragen. In der Phase Identify geht es primär darum, Energieflüsse zu identifizieren – mit dem Ziel, den energetischen Bedarf der jeweiligen Teilprozesse transparent darzustellen. Die hierbei gewonnenen Daten ermöglichen bereits eine Erstbewertung der bestehenden Einsparpotentiale und schaffen die Basis für intelligentes und effizientes Energiemanagement. In der Fertigungs- und Prozessautomatisierung ist bei besonders komplexen Aufgabenstellungen ein effizientes Energy Monitoring unverzichtbar. Geht es darum, Energieflüsse zu identifizieren, bieten kommunikationsfähige SIRIUS Schaltgeräte die Energiedaten, die für Power Management Systeme benötigt werden, ohne zusätzlichen Investitions- und  Installationsaufwand.
     

Vorteile auf einen Blick

  • Kostensenkungspotential kann identifiziert und gehoben werden

  • SIRIUS heißt auch: Aktor="Sensor" Kommunikationsfähige Schalt- und Schutzgeräte liefern Energiemessdaten ohne zusätzliche Verkabelung

  • Lastmanagement kann über integrierte Aktorik den Verbraucher abschalten

  • Volle Integration in die STEP 7 Automatisierungsumgebung