RUGGEDCOM RX1400

RUGGEDCOM RX1400 ist ein Intelligenter Multi-Protokoll-Netzwerkknoten, der die Ethernet-Funktionen von Switch, Router und Firewall für anspruchsvollste industrielle Umgebungen verbindet. Da er als Mobilfunkrouter ausgelegt ist, werden keine umfangreichen Kommunikationsinfrastrukturen benötigt. Das Gerät in Schutzart IP40 benötigt keine internen  Lüfter und kann in einem erweiterten Temperaturbereich von −40 °C bis +85 °C eingesetzt werden.

Der RUGGEDCOM RX1400 bietet dank seines kleinen Formfaktors und der Multifunktionsfähigkeit eine kostensparende Lösung für umfangreiche Installationen. Für die erforderlichen Schnittstellen-, Switching-, Routing- und Anwendungshosting-Funktionen sind dabei keine Lösungen aus mehreren Geräten notwendig.

RUGGEDCOM VPE1400 Virtuelle Umgebung

RUGGEDCOM VPE1400 bietet eine virtualisierte Umgebung, in der ein Linux Gast-Betriebssystem und  Anwendungen von Drittanbietern auf dem RX1400 laufen können. Damit wird intelligente Funktionalität an der Netzwerkperipherie möglich.

Virtualisierung erlaubt ein vollständiges Linux-Image (mit dedizierten Speichermedien und I/O-Ports), das parallel zu RUGGEDCOM ROX II über eine, auf einer Linux KVM (Kernel Virtual Machine) basierenden Lösung laufen kann. Die KVM sorgt dafür, dass das Gast-OS und  Anwendungen von Drittanbietern laufen können, ohne RUGGEDCOM RX1400 Kerndienste zu beeinträchtigen, die auf dem System ausgeführt werden.
Hier klicken um mehr zu erfahren.


RUGGEDCOM RX1400 mit MindConnect

Der RUGGEDCOM RX1400 ist eine All-in-One-Lösung für Plug-and-Play-Konnektivität zu MindSphere. Diese kompakte Lösung aus nur einem Gerät vereint die Funktionen der Datenerfassung, Konvertierung und Kommunikation mit MindSphere. Die Verbindung zu MindSphere kann mit redundanten Pfaden eingerichtet werden, entweder über LTE oder über Kupfer-/Glasfaser-Ethernet. Kunden profitieren von der Konnektivität zu entfernten Standorten mit hoher Bandbreite. RUGGEDCOM RX1400 mit MindConnect bietet bewährte Zuverlässigkeit und Funktionsfähigkeit in rauen Umgebungen. Deshalb ist das Produkt ist die ideale Wahl für die Datenerfassung mit MindSphere in industriellen Anwendungen wie  Energieversorgung, Transportwesen oder in der Öl- und Gasindustrie.


Konfigurieren Sie Ihr RUGGEDCOM Produkt

Mit dem RUGGEDCOM Selector können Sie Ihre RUGGEDCOM Produkte einfach, schnell und effizient konfigurieren: Auswahlmenüs oder Positionsnummern ermöglichen eine zielgerichtete Navigation. Die ausgewählten Produkte können dann durch Übertragung der Stückliste in die Industry Mall direkt bestellt werden.


Kommunikationsschnittstellen

  • 2 SMA-Anschlüsse für eine Mobilfunk-WAN-Schnittstelle (4G/3G/2G) mit bis zu 100 Mbit/s Bandbreite

  • 4x 10/100 Mbit/s (10/100TX) Ports

  • 2x 1000 Mbit/s (1000LX) SFP-Ports für Glasfaserverbindungen über große Distanzen (bis zu 100 km)

  • 2 serielle Anschlüsse RS232/RS422/RS485 (DB9)

  • 2 R-SMA-Anschlüsse für eine  Wireless-LAN-Schnittstelle, die IEEE 802.11a/b/g/n unterstützt, mit bis zu 100 Mbit/s Bandbreite


Weitere Schnittstellen

  • SMA-Anschluss für GPS

  • RS232-Konsolenanschluss für lokale
    Verwaltungs-/Diagnosefunktionen am Gerät

  • Isolierter Eingang für Spannungsversorgung 12–24 VDC


„Rugged“-Rated für raue Umgebungen

  • Betriebstemperatur -40 °C bis +85 °C
    (lüfterloser Betrieb)

  • CSA/UL 60950-Sicherheitszulassung bis +85 °C

Zuverlässiger Betrieb in rauen elektrischen Umgebungen

  • IEC 61850-3 und IEEE 1613 (Umspannwerke für die Energieerzeugung und -verteilung)

  • IEC 61000-6-2 und IEC 61800-3 (allgemeine Industrieumgebung)

  • NEMA TS-2 (Verkehrssteuerungsanlagen)

  • EN 50121-4 (Bahnanwendungen)

Zuverlässiger Betrieb in Umgebungen mit hoher EMV-Belastung

  • Zero-Packet-Loss-Technologie für Übertragung in Glasfasernetzwerken ohne Paketverluste bei Geräten

  • Störungsfreie Funktion gemäß IEEE 1613 Class 2 bei Belastung durch elektromagnetische Störungen


Management-Funktionen

  • Web-basierte SSH/CLI-
    Managementschnittstellen

  • SNMP V1/V2/V3

  • Remote Syslog

  • Umfangreiche Diagnose mit Protokoll-
    und Alarmfunktionen

  • Loopback-Diagnosetests

  • Raw und Interpreted Line Traces in Echtzeit



Software-Funktionen

  • Betriebssystem ROX II

  • Virtualisierung ermöglicht ein vollständiges Linux-Image (mit dedizierten Speichermedien und I/O-Ports), das parallel zum ROX II Betriebssystem laufen kann.

  • Erweiterte Sicherheit/Zuverlässigkeit durch Trennung von Daten- und Steuerungskommunikation

  • Automatisierte Konfiguration mittels nur einer Datei ermöglicht einfache Installation und Kontrolle der Konfiguration

  • Automatische Rollback-Funktion im Falle von Konfigurationsfehlern

  • NETCONF-Konfigurationsschnittstelle unterstützt leistungsfähige Fernkonfigurations - und Statusfunktionen

  • Port- und Broadcast-Verkehr-Limitierung

  • Konfigurations-, Statusüberwachungs-, Statistik- und Spiegelungsfunktionen

  • Routing-Protokolle OSPF, BGP, RIPv1 und v2

  • Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP)

  • NTP-Zeitsynchronisation  (Client und Server)

  • Redundanzprotokolle MSTP 802.1Q-2005, RSTP (802.1w) and Enhanced Rapid Spanning Tree (eRSTP) zur schnellen Rekonfiguration des Netzwerks.

  • Quality of Service (802.1p) für Echtzeit-Datenverkehr


Funktionen für Cyber Security

  • IPsec – Die integrierte Hardwareverschlüsselungs-Engine ermöglicht hoch leistungsfähigen IPsec-Datenverkehr ohne Einsatz des Hauptprozessors

  • Passwörter – erfüllen die NERC-Richtlinien einschließlich der Möglichkeit RADIUS-basierter Authentifizierung

  • SSH / SSL –  erweiterter Passwortschutz mit  Verschlüsselung von im Netzwerk übertragenen Passwörtern und Daten

  • Ports aktivieren/deaktivieren – Deaktivierung von Ports, sodass unbefugte Geräte keine Verbindung zu unbelegten Ports aufbauen können

  • 802.1Q VLAN – ermöglicht die logische Trennung des Datenverkehrs zwischen vordefinierten Ports auf den Switches

  • SNMPv3 – verschlüsselte Authentifizierung und Zugriffsschutz

  • HTTPS –für sicheren Zugriff auf das Webinterface

  • 802.1x – stellt sicher, dass sich nur autorisierte Geräte mit dem Gerät verbinden können

  • MAC-Access List – Zugriffskontrolle für Geräte, die RADIUS nicht unterstützen