Fernwirkstationen auf Basis von SIMATIC S7-1200

Modulare RTUs für einfache Steuerungsaufgaben

Beschreibung

Modulare Fernwirkstationen (RTUs) auf Basis von kostengünstigen SIMATIC S7-1200 Steuerungen eignen sich besonders für Applikationen mit geringem Automatisierungsgrad. Sie bestehen aus einer Steuerung und einem Kommunikationsprozessor (CP). Der CP stellt die Kommunikationsverbindung zur Leitstelle her. Die Kommunikation erfolgt über die gängigen Telecontrol-Protokolle. Die CPs ermöglichen die zyklische und ereignisgesteuerte Übertragung von Mess-, Zähl- und Sollwerten inkl. Zeitstempel sowie Befehlen und Alarmen zur Leitstelle und zwischen den Fernwirkstationen. Bei Ausfall der Kommunikationsverbindung puffern sie die Daten. Zudem bieten sie umfassende Diagnosemöglichkeiten für eine schnelle und aussagekräftige Analyse zum Stationsstatus.

Sehen Sie hier, wie eine Fernwirkstation auf Basis von SIMATIC S7-1200 projektiert wird:


Details

Kommunikationsprozessoren für SIMATIC S7-1200 Steuerungen gibt es in unterschiedlichen Varianten. Die CPs nutzen die gängigen Fernwirkprotokolle TeleControl Basic, DNP3, SINAUT ST7 oder IEC 60870-5-104.

Sie ermöglichen die Anbindung der Fernwirkstation an die Leitstelle über Mobilfunk (GSM/ GPRS, LTE) oder weitere öffentliche/ private Netze z.B. Internet. Dies erfolgt entweder über ein integriertes Mobilfunk-Modul oder einen externen Router – beispielsweise SCALANCE M, der an die Ethernet-Schnittstelle der CPs angeschlossen wird. Die CPs können zudem an die Managementplattform SINEMA Remote Connect angebunden werden. Das ermöglicht einen sehr einfachen Aufbau von gesicherten VPN-Verbindungen.

 

Für Telecontrol-Anwendungen mit SIMATIC S7-1200 können Sie zwischen diesen CPs wählen:

CP 1242-7 GPRS

CP 1243-7 LTE

CP 1243-1

CP 1243-8 IRC

Fernwirkprotokoll

TeleControl Basic

TeleControl Basic

TeleControl Basic, DNP3, IEC 60970-5-104

SINAUT ST7, DNP3, IEC 60970-5-104

Schnittstellen

GSM/GPRS

LTE

Industrial Ethernet (1xRJ45), z.B. für einen externen Router

Industrial Ethernet (1xRJ45), z.B. für einen externen Router

Temperaturbereich

-20 °C bis +70 °C

Datenpufferung bei Verbindungsabbruch

bis zu 64.000 Werte

bis zu 64.000 Werte

bis zu 64.000 Werte

bis zu 16.000 Datentelegramme (ST7) oder 64.000 Werte (DNP3, IEC)

Security Funktionen

Firewall / VPN

Firewall / VPN

Firewall / VPN

Anbindung an SINEMA Remote Connect (für einfachen Aufbau von VPN-Verbindungen)

ja (ab FW V3.1)

ja (ab FW V3.1)

ja (ab FW V3.1)

 

Beispielkonfiguration: Anbindung von SIMATIC 7-1200 an TeleControl Server Basic über Mobilfunk und DSL Internetzugang


Beispielkonfiguration: CP 1243-1 mit PCS 7-Leitstelle (DNP3)


Vorteile

  • Kostengünstig, kleiner Hardwareaufbau

  • Zwischenspeicher für mehrere tausend Datenwerte mit Zeitstempel, um Ausfallzeiten der Übertragungsstrecke zu überbrücken.

  • Das Bedienpersonal wird schnell über Alarme per E-Mail oder anwenderspezifische SMS über Zustände und Werte aus dem Prozess informiert.

  • Einfaches zentrales Engineering mit STEP 7 im TIA Portal: Eine zyklische oder ereignisgesteuerte Übertragung von Messwerten, Sollwerten oder Alarmen ist mit nur wenigen Handgriffen ohne Programmieraufwand umsetzbar.

  • Security Features VPN und Firewall bieten Schutz vor Datenmanipulation und Fremdzugriffe.

  • Kombination mit SINEMA Remote Connect macht gesicherten Fernzugriff auf S7-1200 Stationen besonders einfach.