Kommunikationsprozessor SIMATIC CP 1545-1

für moderne TIA-Anlagen

Beschreibung

Anstatt jeden einzelnen Sensor an die Cloud anzubinden, lassen sich mit der SIMATIC S7-1500 Felddaten aggregieren und bei Bedarf mit zusätzlichen prozessrelevanten Informationen verknüpfen. Der CP 1545‑1 übermittelt diese dann an die Cloud-Plattform, z.B.: MindSphere.

Details

Der Kommunikationsprozessor CP 1545-1 mit CloudConnect-Funktionalität ermöglicht einen einfachen und zuverlässigen Transfer aller Daten von SIMATIC S7-1500 zur MindSphere oder einer Cloud-Lösung, die das standardisierte Protokoll MQTT unterstützt, z.B. Microsoft Azure oder IBM Cloud. Durch die integrierte SPI (Stateful Packet Inspection) Firewall schützt der CP die SIMATIC S7-1500-Station vor unberechtigten Zugriffen.

Die Projektierung der CloudConnect-Funktion des CP 1545-1 erfolgt ganz einfach mit wenigen Eingabemasken im TIA Portal. Zuerst werden alle nötigen Parameter für die unterschiedlichen Cloud-Plattformen festgelegt. Anschließend werden die für die Cloud bestimmten Daten aus dem Variablenhaushalt der SIMATIC S7-1500 ausgewählt und als zu übertragende Topics  mit entsprechenden Triggerbedingungen hinterlegt. Der CP reduziert dabei das Datenvolumen, indem die einzelnen Datenpunkte in unterschiedlichen Zyklen übertragen werden oder wenn der Wert außerhalb eines definierten Bereichs liegt.

Der CP 1545-1 ermöglicht die Einbindung in eine IPv6-Infrastruktur: Er unterstützt parallel zur Anbindung an Cloud-Anwendungen den Anschluss an weitere Automatisierungsgeräte, wie beispielsweise HMI, über Industrial Ethernet mittels SIMATIC S7-Protokoll.

 

Beispielapplikation

Cloud-Anbindung mit SIMATIC CP 1545-1 als Bestandteil moderner TIA-Anlagen

Vorteile

  • Einfacher IIoT-Datentransfer zu cloudbasierten Lösungen

  • Ereignisgesteuerte Kommunikation reduziert die Netzwerklast und die Kosten für Datenaustausch

  • Einfachste Projektierung im TIA-Portal - mit wenigen Mausklicks in die Cloud