Von PROFIBUS zu PROFINET

Mehr Performance in rauen Umgebungen

Mit der Digitalisierung wird es auch in der Prozessindustrie immer wichtiger, über eine einheitliche Kommunikationsstruktur in der Anlage zu verfügen. PROFINET, der führende Industrial Ethernet-Standard in der Automatisierung, erfüllt die hohen Anforderungen bezüglich Flexibilität, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit und bietet somit einen sicheren und schnellen Datenaustausch – und ermöglicht leistungsfähige und gleichzeitig kostengünstige Lösungen für die Prozessautomatisierung.

PROFINET basiert auf dem Ethernet-Standard nach IEEE 802.3 und ist somit der verlässliche zukunftssichere Standard, der den Weg für die Digitalisierung im prozessnahen Umfeld für zuverlässige Kommunikation bis in die Feldebene bereitet. PROFINET ermöglicht  dabei flexible Netzwerkarchitekturen und erlaubt auch die Integration bestehender PROFIBUS-Netzwerke.

PROFINET-Netzwerke in rauer Umgebung

Industrial Ethernet Switches ermöglichen als aktive Netzwerkkomponenten die Strukturierung eines industriellen Kommunikationsnetzwerkes in elektrische oder optische Linien-, Stern- und Ringstrukturen. Sie verteilen gezielt Daten an definierte Adressaten und gliedern somit den Datenverkehr, was den Datendurchsatz, die Netzwerkperformance und Verfügbarkeit insgesamt deutlich erhöht.

Die Industrial Ethernet Switches SCALANCE X sind für den Einsatz in PROFINET-Netzwerken konzipiert, die auch die speziellen Anforderungen der Prozessindustrie erfüllen: NAMUR NE21-konform, erweiterter Temperaturbereich (-40°C bis +70°C), Conformal Coating, Aufstellhöhe bis 4000 m und Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX Zone 2).

Folgende Industrial Ethernet Switches sind für den Einsatz mit SIMATIC PCS 7-Systemen und PROFINET in der Feldebene geeignet:

  • SCALANCE XF204-2BA zum flexiblen Netzwerkaufbau (elektrisch oder optisch) mittels Einsatz verschiedener BusAdapter

  • SCALANCE XF204-2BA DNA (Y-Switch) zur Anbindung von PROFINET S2-Devices an eine redundante Steuerung (AS) als R1-System; BusAdapter unterstützen einen flexiblen Netzwerkaufbau

  • SCALANCE XC-200EEC für den
    - Einsatz als sog. Service Bridge für den geschützten Zugriff vom Anlagenbus auf den Feldbus
    - Aufbau strukturierter Netzwerke im Feldbereich z.B. Ring- oder Sternstrukturen
    - Elektrische oder optische Anbindung mehrerer PROFINET-Geräte (verschiedene Produktvarianten verfügbar)

  • SCALANCE XP-200EEC für Anwendungen in Schutzart IP65 in flacher Bauform, zur Versorgung PoE-fähiger Endgeräte wie IP-Kameras (gigabitfähig)


Vorteile

  • Höchste Verfügbarkeit durch Aufbau redundanter Netzwerke mit S2-Devices (Device-seitig)

  • Konzipiert für den rauen Einsatz in der Prozessindustrie

  • Durchgängige Systemdiagnose mit PROFINET

  • Hohe Flexibilität durch Einsatz von BusAdaptern oder Produktvarianten mit unterschiedlichen Port-Ausprägungen

  • Platzersparnis durch flache Bauform (SCALANCE XF-200BA / XP-200)