Für jeden Einsatzbereich der richtige optische Handleser

Mit unseren leistungsstarken, hochauflösenden optischen Handlesegeräten können Sie sowohl zweidimensionale Data Matrix Codes als auch eindimensionale Barcodes sicher erfassen. Auch Data Matrix Codes auf direkt markierten Teilen mit geringem Kontrast sind möglich. Vielfältige Schnittstellen – ob RS232, USB oder Bluetooth – eröffnen Ihnen dabei universelle Einsatzmöglichkeiten.

SIMATIC MV320

Das Einsteiger-Handlesegerät für 1D-/2D-Codes

Das SIMATIC MV320 ist das kostengünstige Einsteigergerät und ist für Labels mit höheren Kontrasten geeignet, kann aber auch applikationsspezifisch für Codes mit niedrigeren Kontrasten angewendet werden.

Das SIMATIC MV320 ist als kabelgebundene (RS232, USB) Variante erhältlich.
Das Lesegerät ist für einen Abstand von bis zu 375 mm ausgelegt.

mehr Informationen

Vorteile

  • Leistungsstark, auch bei schwierig lesbaren Codes

  • Komplexe Bildverarbeitungsfunktionen und Beleuchtungstechnologie

  • Codes können auf vielen verschiedenen Oberflächen gelesen werden

  • Hohe Lesegeschwindigkeit und Lesesicherheit

  • Industrietauglich durch ein robustes (keine bewegten Teile, keine liquid lense), ergonomisches Design

  • Einfache Konfiguration durch das Lesen von mitgelieferten Data Matrix Codes

  • Einfache Integration der Lesegeräte durch USB in IT-Systeme (z.B. PC basiert) und HMI-Systeme (z.B. SIMATIC Touch Panel) sowie durch RS232-Schnittstelle in Automatisierungssysteme (z.B. S7 basiert)

Details

SIMATIC MV320 ist ein robuster und leistungsstarker, für hohe Auflösungen geeigneter industrieller Barcode und Data Matrix Leser. Das Handlesegerät liest zweidimensionale (2D) Data Matrix Codes und eindimensionale Barcodes. Er kann Data Matrix Codes mit mittleren bis hohen Kontrasten lesen. Die Zellengröße sollte größer als 0,13 mm sein. Barcodes können gelesen werden, sofern die Breite eines Bars größer ist als 0,12 mm.

Das SIMATIC MV320 Handlesegerät ist für kabelgebundene Kommunikation geeignet. Durch unterschiedliche Schnittstellentechnik (USB, RS232) ist mit dem Gerät eine einfache Integration in Ihre Applikationen möglich.


SIMATIC MV325

Leistungsstarkes Handlesegerät mit kabelloser Kommunikation für 1D-/2D-Codes

Die SIMATIC MV325 Handlesegeräte sind leistungsstarke Lesegeräte mit kabelloser Kommunikation in der Ausprägung Bluetooth. Die Lesegeräte sind für Labels mit höheren Kontrasten geeignet, können aber auch applikationsspezifisch für Codes mit niedrigeren Kontrasten angewendet werden.

Die SIMATIC MV325 Lesegeräte werden mit Ladestation geliefert, welche den jeweiligen Accesspoint der Funkschnittstelle und eine kabelgebundene Anbindung zum Host (USB) enthält.

Die Lesegeräte sind für einen Abstand von bis zu 375 mm ausgelegt.

mehr Informationen

Vorteile

  • Leistungsstark, auch bei schwierig lesbaren Codes

  • Komplexe Bildverarbeitungsfunktionen und Beleuchtungstechnologie

  • Codes können auf vielen verschiedenen Oberflächen gelesen werden

  • Hohe Lesegeschwindigkeit und Lesesicherheit

  • Industrietauglich durch ein robustes (keine bewegten Teile, keine liquid lense), ergonomisches Design

  • Konfiguration durch das Lesen von mitgelieferten Data Matrix Codes

  • Einfache Integration der Lesegeräte durch USB in IT-Systeme (z.B. PC basiert) und HMI-Systeme (z.B. SIMATIC Touch Panel) sowie durch RS232-Schnittstelle in Automatisierungssysteme (z.B. S7 basiert)

Details

SIMATIC MV325 ist ein robuster, leistungsstarker, für hohe Auflösungen geeigneter industrieller Barcode und Data Matrix Leser. Er liest zweidimensionale (2D) Data Matrix Codes und eindimensionale Barcodes. Es können Data Matrix Codes mit mittleren bis hohen Kontrasten gelesen werden. Die Zellengröße sollte größer als 0,13 mm sein. Barcodes können gelesen werden, wenn die Breite eines Bars größer ist als 0,12 mm.

Die Ladestation des SIMATIC MV325 Handlesegerätes kann mittels USB mit einem Hostrechner kommunizieren. Hierfür ist keine spezielle Software notwendig. Das SIMATIC MV325 Handlesegerät selbst kommuniziert über Bluetooth mit der Basisstation. Die gelesenen Codeinhalte werden automatisch zur Ladestation transferiert sobald die Funkverbindung besteht. Besteht die Verbindung zur Ladestation nicht, werden die Leseergebnisse im Mobilteil zwischengespeichert. Dieser Betriebsmodus wird als „Batch-Mode“ bezeichnet. Sobald die Verbindung zur Ladestation wieder hergestellt ist, werden die Leseergebnisse automatisch übertragen.