SIMATIC ET 200MP /S7-1500 Kommunikationsbaugruppen

Serielle Kommunikation über Punkt-zu-Punkt-Verbindung und IO-Link Master

Schnittstellen zur Kommunikation über PROFINET und teilweise auch PROFIBUS DP sind bereits in den S7-1500 CPUs integriert. Kommunikationsbaugruppen steigern die Kommunikationsfähigkeiten der S7-1500/ ET 200MP durch zusätzliche Kommunikationsfunktionen oder weitere Kommunikationsschnittstellen

Kommunikationsbaugruppen erhöhen Flexibilität und Performance von Automatisierungslösungen mit SIMATIC S7-1500 / ET 200MP.
So lassen sich über zusätzliche Schnittstellen komplexe Automatisierungsstrukturen aufbauen oder über die Anbindung an die Unternehmensleitebene Prozesse optimieren. Für den dezentralen Aufbau mit SIMATIC ET 200MP kommen PtP Kommunikationsbaugruppen zum Einsatz, die seriellen Schnittstellen können beispielsweise zum Anschluss von Barcodelesern oder RFID-Lesegeräten zur berührungslosen Datenübertragung genutzt werden.

Zur direkten Anbindung von Automatisierungskomponenten über serielle Schnittstelle stehen vier Kommunikationsbaugruppen zur Verfügung.

  • Anbindung von Alt- und Fremdsystemen möglich

  • Anschluss von Datenlesegeräten oder speziellen Sensoren

  • Zentral und im dezentralen Peripheriesystem ET 200MP nutzbar

  • Verschiedene physikalische Schnittstellen, wie RS232 und RS422 oder RS485

  • Vordefinierte Protokolle, wie 3964(R), Modbus RTU oder USS

  • Applikationsspezifisch erstellte Protokolle, aufbauend auf Freeport (ASCII)

  • Einheitliche Programmierschnittstelle für alle Baugruppen

  • Diagnosealarm zur einfachen Fehlerbehebung


Modulübersicht

Basis und High Feature Module mit unterschiedlichen Schnittstellen:

Kommunikationsmodul

Artikelnummer

CM PtP RS232 BA

6ES7540-1AD00-0AA0

CM PtP RS232 HF

6ES7541-1AD00-0AB0

CM PtP RS422/485 BA

6ES7540-1AB00-0AA0

CM PtP RS422/485 HF

6ES7541-1AB00-0AB0


IO-Link Master

Der SIMATIC ET 200MP 8 Port IO-Link Master basiert auf der aktuellen IO-Link Spezifikation V1.1. Ein daraus resultierender Vorteil, ist die konsistente Speicherung der IO-Link Device Parameter im Master. So werden bei einem Device-Wechsel die aktuellen Parameter automatisch auf das ausgetauschte IO-Link Device übertragen – ohne applikativen Zusatzaufwand durch den Anwender.

Als Besonderheit des SIMATIC ET 200MP-IO-Link Mastermoduls werden aber nicht nur die Deviceparameter automatisch gesichert, sondern auch die Masterparameter. Damit ist ein Modultausch, gleich ob Master oder Device, ohne PG und ohne applikative Rücksicherung der Daten möglich.

  • Geeignet zum Anschluss von bis zu 8 IO-Link-Devices (Dreileiter-Anschluss) bzw. 8 Standardsensoren

  • IO-Link Master gemäß IO-Link Spezifikation V1.1

  • unterstützte Übertragungsraten: COM1, COM2 und COM3

  • max. 32 Byte Eingangs- und 32 Byte Ausgangsdaten pro Modul, individuell einstellbar über S7-PCT oder auch direkt im TIA Portal

  • Master Backup mit Funktionsbaustein "IO_LINK_MASTER_8"

  • Unterstützung des Firmware-Update von IO-Link Devices

  • unterstützt I&M-Daten

  • Betriebsarten je Kanal: IO-Link, SIO oder deaktiviert; einstellbar über S7-PCT oder TIA Portal

  • unterstützt Device und Mastertausch ohne zusätzlichen Programmieraufwand

Artikelnummer: 6ES7547-1JF00-0AB0