Tools

AutomatisierungstechnikAutomatisierungstechnik

XHQ für Upstream-Anlagen Öl/Gas

Echte Integration von Upstream-Daten aus heterogenen Systemen

Typische XHQ Asset-Intelligence-Lösungen bieten die folgenden Merkmale, Funktionen und Vorteile: Abstimmung der Ziele des Ölfelds, Reservoirs und der Zweigniederlassung auf die Ziele der Unternehmenszentrale. Produktionsmanagement- und Geschäftsdaten können zu Überprüfungszwecken problemlos mit anderen Abteilungen geteilt werden, sodass Wechselbeziehungen verstanden werden und die Gesamteffizienz verbessert wird. Optimierung der Bohrstellen- und Ölfeldproduktion und operativen Effizienz und Reduktion des Geschäftsrisikos - Intelligente Identifikation von Funktionsbausteinen, Ölfeldern, Plattformen und Bohrstellen mit Leistungsproblemen und Bereitstellung ergänzender kontextbezogener Informationen zur Unterstützung korrektiver Geschäftsentscheidungen. Kostensenkung - Identifikation von Kostenstellen mit exzessiven Ausgaben und Einführung von Kontrollmaßnahmen; Senken der Betriebs- und Kapitalkosten von Einheiten und FPSO/GOSP. Anpassung von und Reaktion auf ungeplante Markt- und Geschäftsereignisse bei deren Auftreten - Bereitstellung von Statusinformationen in Echtzeit und automatische Hinweise auf Auswirkungen auf die aktuelle und künftige Ölfeldproduktion, Instandhaltungs- und Versorgungspläne. Wertsteigerung bestehender Systeme - Intelligente Integration und Modellierung von Geschäftsinformationen aus zahlreichen verteilten Ölfeld- und Plattformsystemen für eine konsolidierte Sicht auf den operativen Zustand in Echtzeit. Bereitstellung von intelligenten und intuitiven Echtzeit-Dashboards mit Anzeige der Auswirkungen operativer Unregelmäßigkeiten bei Bohrstellen, Bohrpressungen, Instandhaltungsaktivitäten auf die Produktion sowie der Produktionsstörungen auf das Gesamtergebnis usw. Bereitstellung einer einzigen Faktenquelle - Verbesserung der Fehlerquote bei Entscheidungen durch Bereitstellung konsistenter, zentralisierter und konsolidierter Daten. Ersetzung flüchtiger Datenquellen wie Datentabellen und historischer Datensätze durch strategische Analysen. Förderung der standortübergreifenden Standardisierung.