Thermische Energieerzeugung

Fossile Brennstoffe, Gas, Öl und Kohle sind im globalen Energiemix nach wie vor vorherrschend. Nun, da neue und innovative Technologien zu saubereren und flexibleren Energielösungen führen, stehen wir am Anfang einer neuen Ära intelligenter Anlagen zur Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen.

Die konventionelle thermische Energieerzeugung umfasst z. B. Kohle-, Kombi- und Kohlevergasungskraftwerke. Sie alle bedürfen einer ununterbrochenen Kommunikation, um in Betrieb zu bleiben und auf Dauer Sicherheit zu gewährleisten.

Während Industrial-Ethernet-Lösungen in Anlagen früher eine Rarität waren, wenden sich die Anlagenbetreiber von heute der Industrial-Ethernet-Kommunikation zu, um einen reibungslosen Informationsfluss in Echtzeit zu schaffen.

Industrial-Ethernet-Netzwerke sind zudem ein integraler Bestandteil von Echtzeit-Prozessleitsystemen in Kraftwerken. Alle großen Hersteller von Prozessleitsystemen (PLS) und speicherprogrammierbaren Steuerungslösungen (SPS) unterstützen die Ethernet-Kommunikationstechnik auf ihren Geräten und machten Industrial Ethernet  und auf Ethernet basierende Protokolle (wie Ethernet/IP, Profinet, Modbus TCP) zu einem Hauptmerkmal ihrer Produkt- und Systemangebote.

Die Kommunikationssysteme für den Energiebereich von heute wurden speziell zur Ausführung aller Abläufe der Kraftwerksautomatisierung entwickelt, darunter:

  • Turbinenregelung

  • Kesselregelung und Kesselschutz

  • Balance of plant (BOP)

  • Integration von Fremdsystemen, z. B. Kamerasysteme zur Videoüberwachung

Zudem statten wir unsere Smart-Grid-Geräte mit redundanter Netzwerktechnologie aus, um in den Kraftwerken eine hohe Verfügbarkeit des Ethernets zu ermöglichen. Neue auf PRP / HSR basierende Redundanzkonzepte (Standard IEC 62439) bieten „always-on“-Kommunikation durch parallele Datenübertragung. Das bedeutet keine Datenverluste sowie Wiederherstellungszeiten im Millisekunden-Bereich nach Netzwerkausfällen. Und das wiederum bedeutet für Sie, dass Sie nachts gut schlafen können.

Abwehr von Angriffen

Es geht nicht nur darum, zu steuern, was sich im Inneren einer Anlage abspielt. Es geht auch darum, Cyber-Angriffe zu überwachen und abzuwehren, die im gesamten Netzwerk auftreten können. Um Ihre kritischen Anlageninfrastrukturen vor bösartigen Cyber-Angriffen und unbefugten Eingriffen zu schützen, benötigen Sie sichere Kommunikationstechnologie speziell für den Energiebereich – vom Unternehmensnetzwerk bis zur Anlage selbst.

Denken Sie daran: Diese Angriffe können nicht nur von außen kommen, sondern auch innerhalb der Anlage oder auf Seiten des Unternehmensnetzwerks vorgenommen werden. Und sie können den Ausfall des gesamten Netzwerks zur Folge haben – es sei denn, Sie haben für Schutz und Isolation gesorgt.

Welche Art von robusten Sicherheitsgeräten Sie in Ihrem Kommunikationsnetzwerk installieren, kann einen großen Unterschied machen. Router von Siemens RUGGEDCOM bieten eine integrierte Firewall und VPN-Verschlüsselung (Virtual Private Network) zum Schutz vor Cyber-Angriffen, die sich auf das gesamte Netzwerk Ihrer Anlage auswirken. Zusätzlich bieten RUGGEDCOM Switches und Router eine integrierte Nutzer- und Portzugriffsauthentifizierung und -kontrolle, um zu gewährleisten, dass der Netzwerkzugriff ausschließlich berechtigten Nutzern bzw. Geräten gewährt wird.

Highlights:

  • Layer-3-Lösungen mit hohen Datenraten

  • Hohe Leistungsfähigkeit des Kommunikationsnetzwerks

  • Umfangreiche, durchgängige Diagnosemöglichkeiten

thermal-power-generation.png