Tools

Siemens Global WebsiteSiemens Global Website

Elektrifizierung des Straßengüterverkehrs

Der Straßengüterverkehr wird elektrisch: Mit dem eHighway System vereint Siemens die Effizienz der Eisenbahn mit der Flexibilität der Lkw zu einer innovativen Güterverkehrslösung: effizient, ökonomisch und umweltschonend.

Das System ermöglicht es, den Verbrauch fossiler Kraftstoffe sowie die Betriebskosten der Lkw zu reduzieren und lokale Emissionen wie CO 2 und Stickoxide und zu eliminieren.

Das Konzept zur Elektrifizierung des Straßengüterverkehrs besteht aus den drei Kernkomponenten: Energieversorgung, Stromabnehmer und Hybridantriebstechnik.

Energieversorgung

Die Energieversorgung basiert auf erprobter Technologie aus der Bahnelektrifizierung. Das zweipolige System der Fahrleitungsanlage sorgt für eine zuverlässige Stromversorgung der eHighway-Lkw. Das Kettenwerk der Oberleitung führt dabei zu einem ebenen Fahrdraht, welcher auch bei hohen Geschwindigkeiten eine stabile Stromübertragung ermöglicht. Die Energieversorgung der Oberleitung wird von Einspeisestationen bereitgestellt. Diese verfügen über:

  • Mittel- und Gleichspannungsschaltanlagen

  • Leistungstransformatoren

  • Gleichrichter

  • Gesteuerte Wechselrichter (zur Rückspeisung der elektrischen Bremsenergie der Fahrzeuge)


Stromabnehmer

Der aktive Stromabnehmer überträgt die Energie von der Oberleitung zu dem Elektromotor des eHighway-Lkw. Der Kontakt zum Fahrdraht kann problemlos bei Geschwindigkeit von 0 bis 90 km/h aufgenommen und unterbrochen werden. Diesen Vorgang nennt man An- bzw. Abbügeln. Er kann automatisch oder manuell per Knopfdruck erfolgen.

Das Lenken eines eHighway-Lkw an der Oberleitung unterscheidet sich nicht vom Fahren eines Diesel-Lkw, da der bewegliche Stromabnehmer Positionsabweichungen des Fahrzeugs innerhalb seiner Fahrspur automatisch ausgleicht. Bei Ausweichmanövern oder Setzen des Blinkers bügelt der Stromabnehmer automatisch ab.


Hybridantrieb

Auf elektrifizierten Strecken werden die Elektromotoren der eHighway-Lkw über stromführende Oberleitungen und den aktiven Stromabnehmer mit Energie versorgt. Für verbleibende Strecken verfügen die eHighway-Lkw über einen Hybridantrieb. Dabei besteht hinsichtlich des Hybridantriebs keinerlei Einschränkung. Abhängig vom Anwendungsfall und Kundenwunsch können serielle und parallele Konzepte mit Verbrennungsmotoren, Batterielösungen, Brennstoffzellen, etc. realisiert werden.

Die Elektromotoren der eHighway-Lkw ermöglichen zudem eine Rückgewinnung der Bremsenergie.

e-highway






Download

Innovative electric road freight transport