Tools

Digital GridDigital Grid

Site ExplorerSite Explorer
Close site explorer

7XV5103

RS485-Bussystem bis 115 kBit/s (nicht geeignet für PROFIBUS)

Beschreibung

7XV5103

RS485-Bussystem bis 115 kBit/s (nicht geeignet für PROFIBUS)

  • media title1


    Der RS485-Bus ist ein kostengünstiger Halbduplex-Kommunikationsbus, der wegen seiner relativ hohen Störfestigkeit nicht nur für die Überwachung und Steuerung in Industrieanlagen verwendet wird, sondern neuerdings auch mehr und mehr von Versorgungs-unternehmen für SCADA und Schutzanwendungen
    in Schaltanlagen. Protokolle, wie z. B. DIGSI, IEC 60870-5-103, DNP 3 und MODBUS bis 115 kBit/s, werden zwischen einem Master und bis zu 31 Slave-Geräten auf geschirmtem Twisted-Pair-Kabel (STP) verwendet. Unter idealen Bedingungen kann die Buslänge bis zu 1000 m betragen.

    Das erfordert die korrekte Buskonfiguration, die Verwendung von geeigneten Kabeln und Anschlüssen sowie den korrekten Busabschluss. Geräte mit unterschiedlichen Abschlussmethoden erfordern spezielle Adapter, um die größtmögliche Störfestigkeit zu erreichen. Die RS485 Bussysteme 7XV5103 sind in dieser Hinsicht für unsere Leit- und Schutztechnik-Produktreihe optimiert. Unter dem Bestellkennzeichen 7XV5103 gibt es zwei verschiedene RS485-Bussysteme. Beim Zusammenstellen der benötigten Komponenten für einen RS485-Bus können die entsprechenden Anwendungsbeispiele in diesem Dokument hilfreich sein. Das Bussystem mit 9-poligen SUB-D-Steckern wird seit langem in Systemen mit SIPROTEC Schutzgeräten, 7XV5-Konvertern und Zentraleinheiten eingesetzt. Der Anschluss an die einzelnen Geräte erfolgt direkt mit einem speziellen Y Kabel oder mit einem geeigneten Adapterkabel an die Geräte mit unterschiedlichen Abschlussmethoden. Der Bus endet an einem 9-poligen SUB-D Busabschlussstecker mit einem integrierten 220-Ohm-Widerstand.



    Bei einigen SIPROTEC Geräten werden die seriellen Signale zu den RJ45-Buchsen am Kommunikationsmodul geführt, wie
    z. B. bei dem redundanten IEC 60870-5-103 Modul. Dort wird der Bus mit doppelt geschirmten CAT 5 Patchkabeln aufgebaut. Die Anbindung der einzelnen Geräte an die zwei redundanten Busse erfolgt über je zwei spezielle Y-Adapterkabel. Die Busse enden an je einem RJ45 Busabschlussstecker mit einem 120-Ohm-Widerstand.

    Mit Hilfe des Y-Adapterkabels 7XV5103-2BA00 ist auch eine Kombination der beiden Bussysteme mit den verschiedenen Geräteschnittstellen oder eine Kombination der beiden Systeme möglich.



    Verwandte Produkte, Systeme & Lösungen