Lichtbogenschutz

Lichtbogenschutz ist eine relativ neue Technik zur schnellen Abschaltung von Lichtbogenfehlern an Sammelschienen und in metallgekapselten Schaltanlagen und den dazu gehörigen Anschlusskästen. Der Lichtbogen wird mit einem optischen Sensor erkannt und über einen Signaleingang an das Schutzgerät gemeldet, das auch den Laststrom des Systems überwacht. Herkömmliche Schutztechniken auf Strombasis haben mitunter Schwierigkeiten bei der Erkennung von Lichtbogenfehlern, was zu langen Abschaltzeiten führen kann. Lange Abschaltzeiten vergrößern das Risiko für umstehendes Personal und die Schäden an Anlage und Betriebsmitteln. Durch das optische Erkennungsverfahren kann der Lichtbogenschutz die Lichtbogenfehler schnell abschalten.