Tools

Digital GridDigital Grid

SIPROTEC 7SD80

Leitungsdifferentialschutz

Beschreibung

SIPROTEC 7SD80

Perspektivische Ansicht

  • media title1
  • media title2
  • media title3


    Der Leitungsdifferentialschutz SIPROTEC 7SD80 ist für den selektiven Schutz von Kabeln und Leitungen bis 24 km in Netzen aller Sternpunktbehandlungen konzipiert. Der eingesetzte Phasenvergleichsalgorithmus ist ein schnelles und stabiles Verfahren für den Leitungsschutz von Industrie- und Verteilnetzen. Die Wirkschnittstellen-kommunikation erfolgt direkt, ohne externe Komponenten, über Zweidrahtverbindung, Lichtwellenleiter oder redundant. Der große Umfang ungerichteter und gerichteter Funktionen, die sowohl als Not- als auch als Reservestufen genutzt werden können, eröffnet viele Einsatzbereiche.

    Der SIPROTEC 7SD80 ermöglicht beispielsweise einfache und kostengünstige Konzepte für vermaschte Netze und Sammelschienenschutz mittels rückwärtiger Verriegelung. Er garantiert eine selektive Fehlerklärung in Schnellzeit selbst bei Ausfall der Kommunikation. Zum Funktionsumfang des SIPROTEC 7SD80 gehören neben dem Schutz auch Funktionen für Steuerung und Überwachung. Die Kommunikation über Standardprotokolle wie etwa IEC 61850 ermöglichen die interoperable Einbindung in die Stationsleittechnik. Das redundante Gesamtkonzept bei Schutz und Wirkkommunikation wird zusätzlich durch Ethernet Redundanz-Protokolle (PRP, HSR, RSTP) ergänzt und trägt damit zur Erhöhung der Systemverfügbarkeit bei. Durch integrierte Inbetriebsetzungshilfen und einfache Parametrierung ist das Gerät in kürzester Zeit einsatzbereit.



    Wirkschnittstellenkommunikation

    Der Datenaustausch erfolgt mittels integrierter Schnittstelle in Zwei-Draht bzw. LWL. Bei paralleler Verwendung beider Optionen wird eine vollständige Kommunikationsredundanz realisiert. Die Wirkschnittstelle kann zusätzlich dazu genutzt werden, einen Mitnahmebefehl zum Leistungsschalter am Gegenende zu schicken und gleichzeitig bis zu 16 frei rangierbare Binärsignale zwischen den SIPROTEC 7SD80 auszutauschen.

    Besondere Merkmale

    • Beschichtete Ausführung erhältlich (NEU)

    • Steckbare Strom- und Spannungsklemmenblöcke

    • Binäreingangsschwellen mit DIGSI einstellbar (3 Stufen)

    • Sekundärer Stromwandlerwert (1 A / 5 A) mit DIGSI einstellbar

    • 9 parametrierbare Funktionstasten

    • Sechszeiliges Display

    • Pufferbatterie auf der Frontseite austauschbar

    • USB-Port auf der Frontseite

    • 2 weitere Kommunikationsschnittstellen

    • Integrierter Switch für kostengünstige und redundante optische Ringe

    • Redundanzprotokolle RSTP, PRP und HSR für höchste Verfügbarkeit

    • Querkommunikation zwischen Geräten über Ethernet (IEC 61850 GOOSE)

    • Millisekundengenaue Zeitsynchronisierung über Ethernet mit SNTP

    SIPROTEC 7SD80-spezifische Merkmale

    • Kurze IBS-Zeiten durch einfache Parametrierung und integrierte IBS-Hilfen für Schutz und Kommunikation

    • Integrierte Schnittstellen zum Austausch der Differentialschutzdaten (LWL bis 24 km und/oder Zwei-Draht- Kupferleitungen bis 20 km)

    • Ersatz für analoge Differentialschutzanwendungen

    • Integrierte Überwachungsfunktion der Wirkschnittstellenkommunikation

    • Integrierter ungerichteter und gerichteter Überstromzeitschutz

    • Übertragung eines Leistungsschaltermitnahmesignals und 16 weiteren binären Signalen zum Gegenende



    Verwandte Produkte, Systeme & Lösungen