Überspannungsableiter und -begrenzer

Überspannunsableiter und -begrenzer schützen Geräte und Anlagen durch Ableiten von Überspannungen durch Blitzeinschlag, Schaltvorgängen oder bei Erdschlüssen.

Überspannungsableiter und Überspannungsbegrenzer dienen dem Schutz von Motoren, Generatoren und Transformatoren vor inneren und äußeren Überspannungen. Damit sind sie ein unentbehrliches Schutzgerät zum sicheren Betrieb von Mittelspannungsanlagen. Ihr Einsatz stellt sicher, dass die auftretenden Überspannungen die zulässigen Stehspannungen der zu schützenden Betriebsmittel nicht überschreiten. Ihre aktive Wirkung im Netz beschränkt sich also auf die Begrenzung von Blitz- und Schaltüberspannungen, ansonsten handelt es sich um passive Betriebsmittel.


Überspannungsbegrenzer 3EF

Die Überspannungsbegrenzer 3EF1 werden in Kabelnetzen bis 15 kV eingesetzt. Für Kraftwerke und ausgedehnte Kabelnetze sollten Überspannungsbegrenzer 3EF3 verwendet werden.