Schütz-Sicherungs-Kombinationen 3TL62 / 3TL63 / 3TL66

Kompakt für einfache Integration

Beschreibung

Contactor-Fuse-Combination 3TL62 / 3TL63 / 3TL66

Die Schütz-Sicherungs-Kombinationen 3TL62 / 63 / 66 sind typgeprüfte Einheiten der erfolgreichen 3TL6-Schütze und HH-Sicherungen. Integriert wurde ein Sicherungsträger für zwei Sicherungen pro Phase und ein Steuertransformator zur Energieversorgung. Dadurch ist auf kompaktem Raum das häufige Schalten großer Betriebsströme möglich.

Aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit finden die Schütz-Sicherungs-Kombinationen 3TL6 überall dort Einsatz, wo häufig und sicher geschaltet werden muss.

Ganz gleich, ob Drehstrommotoren, Transformatoren, Drosseln, Kondensatoren oder Ohmsche Verbraucher. Dabei gewährleisten die Schütz-Sicherungs-Kombinationen mit bis zu einer Million Schaltspielen eine optimale Verfügbarkeit. Ihr Vorteil: Hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit durch wartungsfreie Systeme.

Die Anordnung der Komponenten auf der Bodenplatte erlaubt eine optimale Belüftung und somit auch einen hohen Betriebsstrom.

Dazu trägt auch der speziell entwickelte Sicherungsträger bei, der eine gleichmäßige Stromaufteilung sicher stellt. Selbst hohe Anforderungen an die dielektrische Festigkeit, wie sie in Ländern wie z.B. China gefordert sind,werden mit dieser Konstruktion erfüllt.

Die Schütz-Sicherungs-Kombination 3TL6 ist geeignet zum Einsatz auf Einschubmodulen und für Festeinbauten. Für die einfache Integration sind Durchführungen und verschiedene Maulweiten verfügbar.

Die Schütz-Sicherungs-Kombination ist in verschiedensten Ausführungen erhältlich, wie zum Beispiel für eine oder zwei Sicherungen pro Phase, mit oder ohne Steuertransformator.

Aufbau und Integration

Aufbau der Schütz-Sicherungs-Kombination 3TL6

Aufbau der Schütz-Sicherungs-Kombination 3TL6

1 Vakuumschütz
2 Sicherungskasten
3 Sicherungseinsatz
4 Trennkontakte
5 Optionaler Steuertransformator
6 Grundplatte
7 Traverse

8 Fronthaube
9 Auslöseanzeige Sicherung
10 Position indicator
11 Integralwippe
12 Klemmleiste
13 Primärsicherung (Transformator)

Beispiel: Integration Schütz-Sicherungs-Kombination im Anlagenfeld

Integration Schütz-Sicherungs-Kombination im Anlagenfeld

A Schaltgeräteraum
B Sammelschinenraum
C Anschlussraum
D Schütz-Sicherungs-Kombination
E Niederspannungsschrank

Schaltaufgaben

Die Schütz-Sicherungs-Kombinationen 3TL6-SSK eignen sich zum betriebsmäßigen, häufigen Schalten von Wechselstromverbrauchern in Innenraumanlagen.

Schalten von Drehstrommotoren im AC-3- und AC-4-Betrieb

(z.B. in Förder- und Aufzugsanlagen, Kompressoren, Pumpstationen, Lüftung und Erwärmung).
Da die Abreißströme der Schütze bei = 5 A liegen, treten beim betriebsmäßigen Schalten hochgelaufener Motoren keine unzulässig hohen Überspannungen auf. Werden jedoch Hochspannungsmotoren mit Anlaufströmen = 600 A während des Anlaufens abgeschaltet, so können Schaltüberspannungen entstehen. Die Höhe dieser Überspannungen kann durch spezielle Überspannungsbegrenzer auf ungefährliche Werte abgesenkt werden.

Schalten von Transformatoren

(z.B. in Lastanlagen, Industrienetzverteilungen).
Beim Schalten von induktiven Strömen können durch Stromabriss an der Schaltstrecke Überspannungen entstehen. Diesen Überspannungen kann mit einer Beschaltung durch Überspannungsbegrenzer 3EF entgegengewirkt werden.

Schalten von Kondensatoren

(z.B. in Blindleistungskompensationsanlagen, Kondensatorbänke).
Schütz-Sicherungs-Kombinationen 3TL6-SSK können bis zur Bemessungs-Spannung 12 kV kapazitive Ströme bis 250 A ohne Rückzündungen und damit ohne Überspannungen ausschalten.

Schalten von Drosselspulen

(z.B. in Industriennetzverteilungen, Zwischenkreisdrosseln, Blindleistungskompensationsanlagen).

Schalten von ohmschen Verbrauchern

(z.B. Heizwiderstände, Elektroöfen).

Technische Daten

Lieferübersicht

3TL62

3TL63

3TL66

Normen

IEC 60470 /
DIN EN 60470

IEC 60470 / DIN EN 60470 + Erhöhte dielektrische Anforderungen

IEC 60470 /
DIN EN 60470

Bemessungs-Spannung U r

7.2 kV

7.2 kV

12 kV

Bemessungs-Betriebsstrom I e
(In Abhängigkeit von Einbau uns Koordination mit den ausgewählten Sicherungen)

450 A

400 A

400 A

Thermischer-Strom I th

In Abhängigkeit von Einbau und Koordination
mit den ausgewählten Sicherungen

Bemessungskurzsschluss-Ausschaltstrom ISC effektiv (unbeeinflusst)

50 kA

50 kA

40 kA

max. Durchlassstrom I D

46 kA

46 kA

46 kA

Kurzschluss-Schaltvermögen
des Schützes

5 kA

4.5 kA

4.5 kA

Bemessungs-Stehblitzstoßspannung (Erde/offene Strecke)

60 kV / 40 kV

60 kV / 40 kV

75 kV / 60 kV

Bemessungs-Kurzzeit-Stehwechselspannung

20 kV

32 kV

28 kV

Schalthäufigkeit

1200
Schaltspiele/h

600
Schaltspiele/h

600
Schaltspiele/h

Mech. Lebensdauer

1 Mio Schaltspiele

1 Mio Schaltspiele

1 Mio Schaltspiele

Sicherung je Phase maximal 1)

1 x 315 A
oder 2 x 250 A

1 x 315 A
oder 2 x 250 A

1 x 200 A
oder 2 x 200 A

Polmittenabstand in mm

120

120

120

Maulweiten in mm

205, 275, 310

205, 275, 310

205, 275, 310

1) bezogen auf Siemens 3GD2 SIBA Sicherungen (Motorschutzcharakteristik)

Normübersicht

IEC 62271-1

DIN EN 62271-1

IEC 60470 - Stand 2000

DIN EN 60470

IEC 62271 - 106 CDV 01´2010

IEC 60529

DIN EN 60529

IEC 60721

DIN EN 60721

IEC 60282-1

DIN EN 60282-1

Prüfspannungen nach
D/L 404, GB 14808, DL/T 593


Maße

Einbauraum und Einbaulage

Mindestmaß des dielektrischen Abstands

Mindestmaß des dielektrischen Abstands

Maulweite
in mm


13. Stelle


D in mm

205

"0"

≥ 26

275

"1"

≥ 26

310

"2"

≥ 60

Maßbild


Mittelspannungsanschluss

A

B

C

mit Rundkontakten

310

275

205

717

94

mit Flachschraubanschluss

310

275

205

719

81 1)

1) Angaben bis Mittellinie der Anschlussbohrung

Durchführung