Rechenzentrum, T-Systems*

Biere

Neubau eines Hochleistungs-Rechenzentrums für Cloud-Computing, 72 MW Leistung im Endausbau, IT-Fläche 36.000 qm

  • Integrierte Planung der elektrischen Energieverteilung mit den Softwaretools SIMARIS design und SINCAL

  • Damit  konnte die Stromversorgung der einzelnen Gewerke – Klima- und Kältetechnik, Beleuchtung, Brandschutz, Sicherheitstechnik und Leittechnik – detailliert aufeinander abgestimmt werden.

  • Einsatz von Siemens-Stromverteilungsanlagen für eine durchgängige und sichere Stromversorgung


* Tochterfirma der Deutschen Telekom

Eingesetzte Produkte & Systeme von Totally Integrated Power

  • Netzberechnung erfolgt mit SIMARIS design und SINCAL

  • 8 Felder der 30 kV gasisolierten Mittelspannungs-Schaltanlage Typ NXPLUS inklusive SIPROTEC Schutztechnik

  • 78 Felder der 20/10 kV gasisolierten Mittelspannungs-Schaltanlage Typ NXPLUS C inklusive SIPROTEC Schutztechnik

  • 18 GEAFOL Gießharztransformatoren à 2.500 kVA

  • 540 Felder der Niederspannungs-Schaltanlage SIVACON S8

  • 4.200 m des Schienenverteiler-Systems SIVACON 8PS, System LXA: Einsatz von Stromschienen besonders gut geeignet für Rechenzentren, da sie sehr robust und platzsparend sind und gegenüber Kabeln eine geringere Brandlast aufweisen. Bei Erweiterungen des Rechenzentrums können die Schienen problemlos erweitert, die Anschlüsse flexibel und aufwandsarm variiert werden.