SIMATIC S7- PDIAG

Projektierung der Prozessdiagnose für SIMATIC

Beschreibung

SIMATIC S7-PDIAG

S7-PDIAG erhöht die Verfügbarkeit von Maschinen und Produktionsanlagen und unterstützt das Personal vor Ort bei Störungsanalyse und -behebung optimal. S7-PDIAG ermöglicht die Projektierung der Prozessdiagnose für SIMATIC mit den Programmiersprachen KOP, FUP oder AWL. Mit der Prozessdiagnose lassen sich fehlerhafte Zustände außerhalb des Automatisierungssystems (z. B. Endschalter nicht erreicht) erkennen.

In Verbindung mit SIMATIC HMI-Anzeigegeräten und dem speziell auf die Prozessdiagnose abgestimmten Optionspaket SIMATIC ProAgent bildet S7-PDIAG ein leistungsfähiges Tool:

  • zur Störungsanzeige mit anwenderdefiniertem Text

  • zur Anzeige des verursachenden Signals (Kriterienanalyse) auf Verknüpfungsebene

  • zur Behebung von Prozessfehlern  

S7-PDIAG bietet folgende Funktionen:

  • Projektierung zur Erkennung von Prozessfehlern; S7-PDIAG ermöglicht die Definition der Signalüberwachung (einschl. Kriterienanalyse) und der zugehörigen Meldungstexte innerhalb des KOP/FUP/AWL-Editors

  • Projektierter FB-Aufruf (optional) bei Diagnose-Ereignis

  • Online-Änderungen von Überwachungszeiten

  • Unterstützende Fehlerbehebung
    neben der Anzeige und Erkennung von Prozessfehlern stellen S7-PDIAG und ProAgent dem Anwender die Möglichkeit zur Verfügung, Bewegungen und Betriebsarten direkt vom HMI-Anzeigegerät zu steuern bzw. zu ändern

Das Optionspaket ProAgent stellt auf seiten von SIMATIC HMI folgende wesentliche Funktionalität auf Basis einer standardisierten Benutzeroberfläche (für S7-PDIAG und S7-GRAPH einheitlich) zur Verfügung

  • Fehleranzeige mit Zeitstempel und Meldestatus (z. B. Kommend)

  • Fehlerermittlung, Kriterienanalyse und Anzeige der verursachenden Prozesssignale  

  • Unterstützende Fehlerbehebung durch Bewegungsbilder und Betriebsartenwechsel, mit denen Maschinenteile zur Fehlerbehebung verfahren werden können (z. B. Links-Rechts-Bewegung)