Wägemodul SIWAREX WP321

Beschreibung

Die Wägeelektronik SIWAREX WP321 ist ein Technologiemodul für das dezentrale Peripheriesystem SIMATIC ET 200SP.

Dank der Vielfältigkeit und Flexibilität des SIMATIC Managers bzw. TIA Portals können optimale Lösungen für kleine und mittlere Automatisierungssysteme realisiert werden. SIWAREX WP321 deckt die typischen Aufgabengebiete von nichtselbsttätigen Waagen ab: sowohl Füllstandsmessungen in Silos und Bunkern, als auch Plattformwaagen können nahtlos und komfortabel direkt in das Automatisierungsumfeld eingebunden werden.

Durch die interne Aktualisierungszeit von 10ms ist auch eine schnelle und genaue Kraftmessung möglich. Waagen in explosionsgefährdeten Bereichen (ggf. mit Ex-Interface SIWAREX IS) können ebenfalls realisiert werden. Das Projektierungspaket und die "Ready for use"-Beispielapplikation ermöglichen eine sehr schnelle Entwicklung und Umsetzung kundenspezifischer bzw. branchenspezifischer Lösungen.

SIWAREX WP321 kann sowohl in Step7 Classic als auch TIA Portal integriert und genutzt warden.

Details

Einbindung in Automatisierungssysteme

SIMATIC S7-300/400
SIMATIC S7-1200
SIMATIC S7-1500

Kommunikationsschnittstellen

I/O SIMATIC ET 200 Bus, RS485 (SIWATOOL)1

Interne Auflösung

Bis zu +/- 2 Million Teile

1 = mittels USB-RS485 Umsetzer (Hinweise in Handbuch beachten)

Nutzen

  • Einheitliche Aufbautechnik und durchgängige Kommunikation in SIMATIC ET 200SP

  • Parametrierung der Waage über Bedienpanel, CPU oder PC

  • Flexible Projektierungsmöglichkeiten in SIMATIC TIA Portal bzw. SIMATIC Step7

  • Messen von Gewichten und Kräften mit einer Auflösung von bis zu +/- 2 Million Teilen

  • 100/120 Hz Messrate (effiziente 50/60Hz Störfrequenzunterdrückung)

  • Waageninterne Überwachung von frei einstellbaren Grenzwerten

  • Einfache Inbetriebnahme mittels Software „SIWATOOL“ ohne SIMATIC-Kenntnisse möglich

  • Automatische Justage ohne Justagegewichte möglich

  • Baugruppentausch ohne erneute Justage der Waage möglich

  • Direkter Einsatz in ATEX Zone 2 möglich

  • Vielseitige Status- und Diagnoseinformationen

  • „Ready for use“ Beispielprogramm