SITRANS WFS300 Sensorköpfe

Beschreibung

Die Sensorköpfe SITRANS WFS300 und WFS320 sind externe Messaufnehmer für Schüttstrommesser der  SITRANS WF300 Serie.

Das Einsatzspektrum der  SITRANS WFS300 und WFS320  Sensorköpfe reicht von der Produktdosierung, über Batch-Verladeabläufe bis hin zur Zufuhrsteuerung im Prozess. Sie haben sich bereits in unzähligen Applikationen als äußerst zuverlässig und langlebig erwiesen.

Die WFS Sensorköpfe messen nur die horizontale Kraft, die durch das Aufprallen des Materials auf die Prallplatte verursacht wird. Diese horizontale Auslenkung wird an einen höchst zuverlässigen LVDT Differential-Transformator weitergeleitet.

Reibungslose Drehgelenke schließen den Einfluss vertikaler Kräfte auf die Messung aus. Die Auslenkung des Differential- Transformators ist entsprechend des maximalen Durchsatzes abgefedert. Ein Fluid-Dämpfer sorgt für eine gleichmäßige Bewegung bei stoßartigem Durchsatz.

Der Differential-Transformator wandelt die horizontale Bewegung proportional zum Aufprall in ein elektrisches Signal um. Der Messumformer verarbeitet dieses Signal dann für die Anzeige der Durchsatzmenge und des summierten Gewichts. Diese Art der Durchsatzmessung hat sich in zahlreichen Applikationen weltweit bestens bewährt

Detail

 

Durchsatzmenge

 WFS300

Minimale: 0 ... 0,2 t/h (0 ... 0.2 STPH) Maximale: 0 ... 40 t/h (0 ... 44 STPH)

 WFS320

Minimale: 0 ... 20 t/h (0 ... 22 STPH) Maximale: 0 ... 300 t/h (0 ... 330 STPH)


Nutzen

  • Einfache Installation durch modulare Bauweise

  • ± 1% Genauigkeit (oder besser) mit hoher Reproduzierbarkeit

  • Völlig eingehauste, staubsichere Durchsatzmessung von Schüttgütern

  • Extern angebrachte Sensorik zum Schutz vor Verschmutzung

  • Keine Nullpunktabweichung dank einzigartiger Sensormechanik

  • Wartungsarm, da nur die Prallplatte produktberührt ist

  • Keine Beeinträchtigung des Materialflusses