Analyzer System Manager (ASM)

Beschreibung

ASM integriert sowohl Analysatoren von Siemens als auch von Mitbewerbern in einer homogenen Umgebung. Es ermöglicht die Integration aktueller Analysatoren-Messdaten auf Basis von gängigen Busprotokolle wie z. B. Profibus, Modbus, TCP/IP, 4 ... 20mA von den Analysatoren direct, aber auch von Process Control Systemen anderer Hersteller.

ASM verknüpft die Messwerte von Analysatoren mit Prozesswerten von Dosiereinheiten. Damit wird eine höhere Qualität der Prozesswerte der Analysatoren erreicht. Zudem liefert ASM Informationen zur Verfügbarkeit, aber auch weitere Key Performance Indicators (KPIs) zu den jeweiligen Analysatoren und bildet diese in anpassbaren Reports ab.  ASM erlaubt es Anwendern, die in der Anlage verteilten Analysatoren manuell, semi-automatisch oder automatisch von einer zentralen Warte aus zu validieren oder zu kalibrieren.

Detail

  • Skalierbares System, das mit den Anforderungen des Kunden mitwächst.

  • Einbindung diverser Analysatoren mit verschiedenen Kommunikationsprotokollen über eine Simatic- Steuerung mit dezentraler Peripherie

  • Kundenspezifische Anforderungen werden im Engineering und in individuellen Kundenreports berücksichtigt.


Nutzen

  • Umfassende Visualisierung aller Analysatoren

  • Validierung und Kalibrierung aller Analysatoren

  • Einbindung eines breiten Spektrums von Analysatoren unterschiedlichster Kommunikationsprotokolle auf vereinheitlichter Benutzeroberfläche

  • Kalibrierungen und Validierungen basierend auf dem Industriestandard ASTM D 3764

  • Leistungsnachweis der einzelnen Analysatoren für das Management

  • Überprüfen und Dokumentieren der Zuverlässigkeit des analytischen Systems

  • Reduzieren der Wartungskosten durch spezifische Planung, Durchführung und Kontrolle der Wartungsarbeiten