HART

Feldkommunikationsprotokoll

 

HART ist ein weit verbreiteter Kommunikationsstandard für Feldgeräte. Der HART-Standard erweitert die analoge 4- bis 20-mA-Signale zu modulierten, industrietauglichen digitalen HART-Signalen.

Der Vorteil ist die Kombination von erprobter analoger Messwertübertragung und gleichzeitiger digitaler Kommunikation mit bidirektionaler, azyklischer Übertragung. Dies ermöglicht die Übertragung von Diagnose-, Wartungs-, und Prozessinformationen von Feldgeräten an übergeordnete Systeme. Standardisierte Parametersätze können für herstellerübergreifenden Betrieb aller HART-Geräte benutzt werden.

HART-Gerätebeschreibungen (EDD) werden verwendet, um HART-Geräte in SIMATIC PDM zu integrieren. Dadurch werden der einfache Betrieb und die Inbetriebnahme von Feldgeräten sogar an schwer erreichbaren Stellen sichergestellt.