Differenzdruckmessung SITRANS F O

Beschreibung

Die Differnzdruckmessung ist eine universelle Durchflussmessung von Flüssigkeiten, Gasen und Dämpfen. Exakte Ergebnisse sind mit der Differnzdruckmessung auch bei großen Durchmessern, hohen Temperaturen und extremen Drücken garantiert.

Drosselgeräte sind genormte, mechanische Durchflussaufnehmer nach DIN EN ISO 5167, welche zur Messung von Volumen- oder Massenströme eingesetzt werden. Die SITRANS F O Drosselgeräte sind für nichtaggressive und aggressive Gase, Dämpfe und Flüssigkeiten geeignet; zulässige Betriebstemperatur -60 bis 570 °C. Der erzeugte Wirkdruck (Differenzdruck) wird mit einem Differenzdruck-Messumformer SITRANS P delta P erfasst und in ein proportionales Durchfluss-Signal umgesetzt. Zur Berechnung eines Drosselgerätes nach DIN EN ISO 5167 ist ein vollständig ausgefüllter Fragebogen erforderlich. 

Anwendungsbeispiele Differnzdruckmessung: Kraftwerksbereich, Petrochemie, Chemische Industrie

Detail

 

Drosselgeräte

 -zum Einbau zwischen Flansche zum Einschweissen

Blende mit Ringkammer oder  Einzelanbohrung  Messstrecke mit Blende, mit Ringkammer   oder  Einzelanbohrung

weitere:  Steckblende  Messflansche (Blende mit 2x Flansche)  ISA-1932-Düsen  Venturidüsen  Klassisches Venturirohr

Blenden

 Nennweiten

 Von DN 10 bis DN 1000
 Von ½ inch bis 40 inches

 Temperatur des Mediums

 Von -60 bis 570 °C
 Von -76 bis 1058 °F

 Betriebsdruck

 Max. 315 bar
 Max. 4570 psi

 Prozessanschlüsse

 Gewinde G½ und ½-14NPT
 Schneidring
 Schweiss

 Material der Blende

 1.7335, 1.4404, 1.4571, 1.4576 und weitere Werkstoffe auf Anfrage


Nutzen

  • Drosselgeräte sind sehr robust und in einem großen Nennweitenbereich einsetzbar

  • Verwendbar für weite Temperatur- und Druckbereiche

  • Keine Kalibrierung erforderlich, da es sich um ein genormtes Verfahren handelt

  • Zusätzlich erforderliche Elektronik kann in großer Reichweite vom Messort eingesetzt werden

  • Die Differnzdruckmessung ist bekannt und verfügt über eine große installierte Basis