SIMATIC WinAC RTX – die SIMATIC S7 als Software-Controller

 

Beschreibung

SIMATIC WinAC RTX ist der SIMATIC Software Controller für PC-basierte Automatisierungslösungen und ermöglicht echtzeitfähiges, deterministisches
Steuern auf dem PC.

Anwendungsbereich

SIMATIC WinAC RTX eignet sich insbesondere für Automatisierungsaufgaben bei denen neben Steuerungsfunktionen harte Echtzeit, ein hohes Datenvolumen und schnelle technologische Funktionen auf einer PC-Plattform gelöst werden müssen. Das optimierte Laufzeitsystem ermöglicht die Bearbeitung von umfangreichen und anspruchsvollen PC-Anwendungen parallel zur Steuerungsaufgabe.

Um die Auslastung zu optimieren, werden neueste Technologien wie Multi Core genutzt - beispielsweise ein Core für Windows Applikationen und ein weiterer für die SIMATIC
WinAC RTX.
Der optimale Zugriff auf die Laufzeit-Daten für z.B. Bildverarbeitung, Messwerterfassung, etc. erfolgt über die WinAC-Option Open Development Kit (ODK). ODK-Anwendungen werden in einer Standard-Hochsprache programmiert. Die Einbindung erfolgt über eine der Schnittstellen

  • Custom Code eXtension (CCX) ruft Hochsprachenprogramme aus dem WinAC-Steuerungsprogramm auf

  • Shared Memory eXtension (SMX) tauscht Daten schnell zwischen WinAC und der Windowsapplikation aus

  • Controller Management Integration (CMI) stellt die WinAC-Steuertafelfunktionen für eigene PC-Anwendungen bereit

SIMATIC WinAC RTX ist in seiner Leistung über die Prozessor-Performance skalierbar. Der Einsatz reicht dabei von maschinennahen Steuerungsaufgaben mit robusten Embedded-PC, bis zu High-End- Anwendungen auf PC´s mit neuester Prozessor-Technologie (z.B. SIMATIC IPC).

Nutzen

  • Multi-Disziplinär durch Lösung von PC-typischen Applikationen (Business Software wie z.B. MS Office und selbst erstellte Anwenderprogramme in C++, VB, etc.) und Automatisierungsaufgaben in einem System

  • Offenheit durch Installation auf standard PC-Hardware Plattformen

  • SIMATIC Embedded Bundles: Einschaltfertige, robuste Produkte, mit vorinstalliertem mit Windows Betriebssystem und SIMATIC WinAC RTX

  • Investitions durch langzeitverfügbarer Industrie-PC’s bei gleichzeitiger Nutzung der stetigen PC-Innovation und -Performanceverbesserung

  • Einfache Kommunikation durch kostengünstige, integrierte Netzwerkschnittstellen

  • Reduzierter Schulungsaufwand durch Engineering im gewohnten SIMATIC STEP 7 Umfeld


Aufbau und Funktion

Engineering

SIMATIC STEP 7 ist die Engineering Software für die modularen SIMATIC Controller
S7-300 /S7-400 und WinAC

Plattformen
SIMATIC WinAC RTX ist auf Standard PCs unter MS Windows XP und Embedded Betriebs-systemen ablauffähig und optimal auf SIMATIC Industrie PCs abgestimmt. Besonders der Einsatz auf  Embedded PC-Plattformen wie dem SIMATIC IPC427C oder dem SIMATIC HMI
lPC 477C ermöglicht kostengünstige und sehr robuste Lösungen. SIMATIC WinAC RTX
nutzt den Hauptspeicher des PC und bietet eine Programmsicherung auf Festplatte/Flash-
Speicher. Mit Hilfe von Systemfunktionen können nicht-zyklische Daten, z.B. Produktions-parameter, Rezepturdaten dauerhaft auf dem Speicher des PC abgelegt werden.
In Verbindung mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) können darüber hinaus alle Daten remanent gehalten werden.

Anbindung der Peripherie
SIMATIC WinAC RTX kann dezentrale Peripherie sowohl über PROFIBUS als auch über PROFINET ansteuern. Die Anbindung der Peripherie über PROFIBUS DP erfolgt mit bis zu
12 Mbit/s über die integrierte DP-Schnittstelle der SIMATIC PCs oder über Kommunikations-prozessoren (CP 5611 A2/ 5613 A2). Dabei können bis zu vier PROFIBUS Stränge mit max. 500 Slaves betrieben werden. Außerdem ist es möglich, die Peripherie auch über PROFINET anzuschließen, entweder über eine integrierte Ethernet-Schnittstelle des SIMATIC IPCs oder einen Kommunikationsprozessor CP 1616 (PCI) bzw. CP 1604 (PCI-104) zu verwenden.
Darüber hinaus unterstützt WinAC RTX auch die Systemfunktion Taktsynchronität, mit der schnelle, zeitabhängige Anwendungen, z.B. Regelungen, auch mit dezentraler Peripherie realisiert werden können.

Technische Daten

 

WinAC RTX 2010 

Bestellnummer-Rumpf:

6ES7 671-0RC.  

Basismerkmale

 

Arbeitsspeicher (integr.) (Code/Daten) 

PC-Speicher (non-paged memory)

Anzahl Ein-/Ausgänge insgesamt

16/16 KByte 

Merker 

16 KByte

S7-Zähler/Zeiten

2048/2048

Anzahl der Bausteine (FB, FC, DB) 

Begrenzung nur durch verfügbaren PC-Arbeitspeicher

SPS-Programmiersoftware

STEP 7 ab V5.4 SP4, Engineering Tools (optional)

Remanenz

 

mit USV   

Alle Daten 1)

Befehlslaufzeiten

 

Bit-/Integer-Operation

0,004 μs / 0,003 μs 

Gleitpunkt-Operation (Referenz-Plattform)

0,004 μs (Pentium 4, 2,4 GHz)  

Deterministisch

DP-Anschlüsse 

 

insgesamt

CP5613-A2 / 5603

4

CP5611/ integrierte Schnittstelle der SIMATIC IPC, max.

1

PN-Anschluss

 

CP1616/1604            

1

PROFINET-Schnittstelle

1 (entweder SIMATIC-IPC oder Microbox)

Kommunikationsfunktionen   

 

PG/OP Kommunikation

S7-Kommunikation

Open User Communication (OUC)

Prozessdatenzugriff über OPC

Technologie

 

Taktsynchronität

● (PN und DP)

SIMATIC FM   

FM 350/351/352/ 353/354/355

Easy Motion Control

Anbindung C/C++, VB, C#

● mit ODK

HMI über SIMATIC Schnittstelle

 

SIMATIC WinCC/WinCC flexible

Betriebssystem

 

Windows XP Professional

● (SP2, SP3) 

Windows XP Embedded

● (auf XPe Images der SIMATIC IPC)

Windows 7

1) 128 KB mit bestimmten SIMATIC PC ohne USV

Vergleich der technischen Daten SIMATIC WinAC RTX und WinAC RTX F

Für einen Vergleich der technischen Daten von SIMATIC WinAC RTX und WinAC RTX F sehen Sie die Abbildung rechts.