Kompakt und leistungsstark

Der SIMATIC ET 200SP Open Controller verbindet als erster Controller dieses Typs die Funktionen eines PC-basierten Software Controllers mit Visualisierung, PC-Anwendungen und zentralen I/Os (Input/Output) in einem kompakten Gerät.

Für die Steuerung kommt der bereits installierte und vorkonfigurierte SIMATIC S7-1500 Software Controller, die PC-basierte Variante der SIMATIC S7-1500 zum Einsatz. Dieser wird unabhängig von Windows betrieben und sichert Ihnen dadurch eine hohe Systemverfügbarkeit. Dies begünstigt den schnellen Hochlauf der Steuerung und ermöglicht Windows-Updates und Reboot bei laufender Steuerung. Selbst ein Ausfall von Windows hat keinen Einfluss auf die Steuerung.


Der SIMATIC ET 200SP Open Controller verfügt über Know-how- und Zugriffsschutz sowie wichtige Automatisierungsfunktionen wie etwa zur Positionierung von Achsen, integierte Systemdiagnose oder Schnittstellen zu PROFINET.

Der Open Controller ist flexibel mit den ET 200SP-Modulen erweiterbar und optimiert für dem Serienmaschinenbau sowie Maschinen mit verteilter Architektur. Durch seine kompakte Bauform benötigt der ET 200SP Open Controller nur sehr wenig Platz und lässt sich in kompakten Schaltkästen direkt an der Maschine unterbringen.

Mit dem SIMATIC ET 200SP Open Controller lassen sich Automatisierungslösungen mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis realisieren.
So genügt zur Visualisierung ein über die Grafikschnittstelle angeschlossener SIMATIC Industrial Flat Panel, wahlweise auch mit Multitouch-Funktionalität. Für die Inbetriebnahme können Maus und Tastatur direkt über USB-Schnittstellen angeschlossen werden. Gleichzeitig ermöglicht die Gigabit-Ethernetschnittstelle die performante Anbindung an übergelagerte Netzwerke

  • "All in one"
    - Steuerung mit zentralen I/Os
    - Visualisierung und Windows-Anwendungen
    - PC-Schnittstellen für Monitor, Maus und Tastatur
    - Gigabit-Ethernet

  • Hohe Systemverfügbarkeit
    - Software Controller unabhängig von Windows
    - Neustart von Windows bei laufender Steuerung möglich

  • Kompakt und modular
    - Kleiner Footprint
    - Umfangreiches Angebot an I/O Modulen
    - Einzeiliger Ausbau mit bis zu 64 Modulen

  • Robustheit
    - Dauerbetrieb bis 60° C Umgebungstemperatur ohne Leistungsverlust
    - Wartungsfreiheit durch lüfterloses Design
    - Hohe EMV-Verträglichkeit
    - Unempfindlich gegen Schwing- und Schockbelastung

  • Anwenderfreundliches Design
    - Von außen zugänglicher Massenspeicher, geschützt gegen unberechtigten Zugriff
    - Integrierter Run/Stop-Schalter für die Steuerung
    - Zusätzliche Speicherkapazität durch SD-Karte
    - PROFINET onboard: wechselbarer Bus-Adapter für flexible Anbindung

  • Effizientes Engineering im TIA Portal
    - keine Windowseinstellungen für den Software Controller nötig
    - Wiederverwendbarkeit von S7-Programmen auf anderen Hardwareplattformen