Tools

AutomatisierungstechnikAutomatisierungstechnik

 

AS-i Master CM 1243-2

AS-Interface

AS-i ist ein offenes und herstellerunabhängiges Bussystem, das die Übertragung digitaler und analoger Prozess- und Maschinensignale in das Kontrollsystem organisiert. Das Kommunikationsmodul AS-i Master als das „Herzstück“ des AS-i Feldbus kann Sensoren im Feld erfassen oder Aktorik im Feld ansteuern.

Die Anbindung eines AS-i Netzes an die SIMATIC S7-1200 ist ganz einfach: das Kommunikationsmodul AS-i Master CM 1243-2 wird einfach an die CPU angesteckt und mit dem Feld verkabelt. Der AS-i Master CM 1243-2 verbindet somit die unterste Feldebene wie z.B. IO Module, Positionsschalter, Signalsäulen, Verbraucherabzweige und Motorstarter mit der überlagerten Steuerung SIMATIC S7-1200.
Pro Master sind bis zu 62 AS-Interface Slaves anschließbar. Es gelten sämtliche Vorteile des TIA Portals, wie z.B. die vollgrafische Parametrierung und Diagnose aller AS-i Teilnehmer ohne Zusatzsoftware.

Kommunikationsmodul CM1243-2

CM 1243-2 AS-i Master

Bestellinformation

Artikelnummer


IO-Link

Mit IO-Link ist eine schnelle und einfache Integration der SIRIUS Kompaktstarter, M200D Starter, SIRIUS Soft-starter für eine einfache Steuerung der Starterfunktion sowie zur einfachen Nutzung von IO Geräten von Drittanbietern möglich. Ebenso können RFID-Reader einfach und schnell über IO-Link integriert werden.

IO-Link

IO-Link SM 1278

Bestellinformation

Artikelnummer


CANopen

Mit dem CM CANopen können Sie Geräte, die CANopen oder CAN 2.0A verwenden, einfach mit einer SIMATIC S7-1200 SPS verbinden. Die S7-1200 kann über diese Baugruppe mit CAN/CANopen-basierten Geräten kommunizieren, was Ihnen eine größere Bandbreite an Automatisierungslösungen für Ihr System eröffnet.

Unterstützt CANopen und CAN 2.0A

Mit dem CM CANopen können Sie Geräte, die CANopen oder CAN 2.0A verwenden, einfach mit einer SIMATIC S7-1200 SPS verbinden. Die S7-1200 kann über diese Baugruppe mit CAN/CANopen-basierten Geräten kommunizieren, was Ihnen eine größere Bandbreite an Automatisierungslösungen für Ihr System eröffnet.

Stecken Sie die Erweiterungsbaugruppe CM CANopen einfach an die SIMATIC S7-1200 SPS, um Geräte, die CANopen oder CAN 2.0A verwenden, in das Netzwerk zu integrieren. Sobald die Baugruppe mit der S7-1200 verbunden ist, können Sie das CM CANopen-Modul im TIA Portal konfigurieren. Das CANopen-Netzwerk wird mit der Configuration Studio Software der Baugruppe konfiguriert.

Das CM CANopen-Modul kann als Master oder als Slave konfiguriert werden. Dafür ist keine Programmierung notwendig.

Highlights

  • Einsteckbaugruppe für CANopen (Master/Slave) für SIMATIC S7-1200

  • Anbindung von bis zu 16 CANopen-Slave-Knoten im Master-Modus

  • 256 Byte Eingangs- und 256 Byte Ausgangsdaten pro Baugruppe

  • Anschluss von bis zu 3 Baugruppen pro CPU

  • 3 LEDs liefern Diagnoseinformationen über Baugruppen-, Netzwerk- und I/O-Status

  • Integration der Baugruppe in Hardware-Katalog der Konfigurationssuite des TIA Portals möglich

  • Unterstützt transparentes CAN 2.0A zur Abwicklung kundenspezifischer Protokolle

  • CANopen-Konfiguration mit dazugehörigem CANopen Configuration Studio

  • Für einfachere SPS-Programmierung im TIA Portal vorprogrammierte Funktionsbausteine erhältlich

  • CANopen-Implementierung gemäß Kommunikationsprofilen CiA 301 Rev. 4.2 und CiA 302 Rev. 4.1

  • 3 Jahre Gewährleistung*

Communication module *

Bestellbar über HMS Anybus:
CM CANopen-Modul, DSUB mit Schraubklemmen für das Subnetz, CD mit CM CANopen Configuration Studio, USB-Konfigurationskabel


Hinweis *:

Das CM CANopen Modul ist ein HMS-Produkt und nur über HMS beziehbar.

Die folgende Beschreibung enthält unverbindliche Informationen zu ergänzenden Produkten, die nicht von Siemens sondern von Dritten außerhalb der Siemensgruppe („externen Firmen“) hergestellt und vertrieben werden. Diese externen Firmen organisieren die Herstellung, den Vertrieb und die Lieferung ihrer Produkte eigenständig. Es gelten dafür deren Geschäfts- und Lieferbedingungen
Die Verantwortung für diese ergänzenden Produkte sowie für die diesbezüglich hier dargestellten Informationen liegt daher ausschließlich bei der jeweiligen externen Firma. Soweit nicht gesetzlich zwingend, übernimmt Siemens für die ergänzenden Produkte externer Firmen keinerlei Haftung oder Garantie. Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu „Haftungsausschluss/Verwendung von Hyperlinks“.

Haftungsausschluss/Verwendung von Hyperlinks

Siemens hat diese Beschreibung mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Eine Überprüfung der Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der von den externen Firmen gelieferten Daten ist Siemens jedoch nicht möglich. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass einzelne Daten unrichtig, unvollständig oder nicht aktuell sind. Hierfür übernimmt Siemens ebenso wenig eine Haftung wie für die Brauchbarkeit der Daten oder des Produktes für den Nutzer an sich, es sei denn die Haftung ist gesetzlich zwingend.
Dieser Beitrag enthält Adressen von Webseiten Dritter. Siemens übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten weder eine Verantwortung, noch macht Siemens sich diese Webseiten und ihre Inhalte zu eigen, da Siemens die dort dargestellten Informationen nicht kontrolliert und für die dort bereit gehaltenen Inhalte und Informationen auch nicht verantwortlich ist. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.