High-End Applikationsbaugruppe FM 458-1 DP

Beschreibung

Innerhalb der SIMATIC S7-400 setzt die innovierte Applikationsbaugruppe FM 458-1 DP neue Maßstäbe. Die intelligente Baugruppe vereint hohe Rechenleistung, Verarbeitungsgeschwindigkeit, Präzision und Flexibilität. Die Voraussetzung, vielfältigste technologische Aufgaben selbst bei ausgesprochen hoher Taktrate universell zu lösen.
Für Sie bedeutet das: noch mehr Flexibilität und Wirtschaftlichkeit bei der Umsetzung anspruchsvoller SPS-, Motion Control- und Technologieaufgaben.  

Kommunikation
Die Kommunikation zu Partnern erfolgt über die auf der FM 458-1 DP vorhandene PROFIBUS DP-Schnittstelle. Diese bietet folgende Eigenschaften:

  • Äquidistant, d.h. der PROFIBUS DP-Zyklus ist immer exakt gleich lang.

  • Taktsynchron, d.h. CPU, Peripherie und Anwenderprogramm sind auf den PROFIBUS-Takt synchronisiert

  • Querverkehr, d.h. die konfigurierten Slaves können ohne Projektierungsaufwand in der FM 458-1 DP direkt miteinander Daten austauschen

  • Routingfähig, d.h. der Zugriff auf alle Busteilnehmer erfolgt über eine Schnittstelle, z.B. MPI bzw. PROFIBUS DP und optional auch Industrial Ethernet


Vorteile

  • Integriert in SIMATIC S7-400 Baugruppenträger: Steuern,  Rechnen und Regeln

  • Mit den Software-Tools STEP 7/CFC und SFC nutzen Sie die identischen Werkzeuge wie für die SIMATIC S7

  • Abtastzeiten ab 100 µs für dynamische Bewegungsführung und Technologielösungen

  • Äquidistanter PROFIBUS DP - zeitlich konstanter Buszyklus mit Taktsignal

  • Taktsynchronität - CPUs/Peripherie und Anwenderprogramme sind auf gemeinsamen PROFIBUS-Takt synchronisiert

  • Routing, Diagnose und Teleservice über eine Schnittstelle möglich

  • Die I/O-Erweiterung EXM 438-1 bietet extrem schnelle, synchronisierbare
    - Digitale und analoge Ein- und Ausgänge
    - Drehzahl- und Absolutwertgebererfassungen

  • Die Kommunikations-Erweiterungen EXM 448/ EXM 448-1 bieten die schnelle Anbindung von Antrieben:
    - PROFIBUS DP, als Master oder Slave (nicht äquidistant/taktsynchron)
    - SIMOLINK, dem schnellen, leistungsstarken und taktsynchronen Lichtwellenleiter (eingebaut bei EXM 448-1)

Aufgabe 

Merkmale

Zählen / Messen

Optimal für unterschiedlichste Zähl- und Messaufgaben mit Inkremental- oder Absolutwertgebern bis max. 2,5 MHz

Nockensteuern

16 Digitalausgänge als Nockenspuren (Weg- oder Zeit-Nocken). Jede Spur ist individuell mit Vorhalt oder Nachlauf an die Aufgabe anpassbar. Dynamischer Vorhalt, dynamische Hysterese

Regeln

Reglerstrukturen/-typen sind flexibel programmierbar, z.B. Festwert-, Folge-, Kaskaden-, Verhältnis- und Mischregelung, Kontinuierliche und ablösende Regelung, Druck-, Füllstands- und Temperaturregelung, Hydraulikregelung, Antriebsregelung

Motion Control

Gesteuertes/geregeltes Positionieren von Einzelachsen sowie Vielachsanwendungen über PROFIBUS DP bzw. SIMOLINK