Fehlersichere Signalbaugruppen

F-Digital-/Analogbaugruppen

Beschreibung

Die fehlersicheren Signalbaugruppen der ET 200M sind die Schnittstelle der fehlersicheren SIMATIC Controller zum Prozess. Eine Vielzahl unterschiedlicher digitaler und analoger Baugruppen stellen genau die Ein-/Ausgänge zur Verfügung, die für die jeweilige Aufgabe erforderlich sind.

Anwendungsbereich

Das Spektrum an fehlersicheren Ein- und Ausgabebaugruppen dient zur zentralen Erweiterung der SIMATIC S7-300F oder zur dezentralen Erweiterung als ET 200M Station
fehlersicherer S7-Steuerungen.

Für die dezentrale Erweiterung einer SIMATIC S7-400FH ermöglicht die ET 200M Peripherie auch einen redundanten Aufbau.
Gemeinsam mit der redundanten PROFIBUS-Anbindung ist dies die Basis von Flexible Modular Redundancy™ (FMR): Die Fehlertoleranzebene kann auf die Anforderungen zugeschnitten werden, indem einfache, doppelte und dreifache Redundanzen in ein und demselben System gemischt und aufeinander abgestimmt werden. Der redundante Aufbau bietet die höchste Verfügbarkeit, da auf diese Weise sowohl der Ausfall einer CPU, eines PROFIBUS-Strangs und einer Signalbaugruppe vom System toleriert werden kann. Außer-dem lassen sich sicherheitsgerichtete und Standard-Peripheriemodule (Critical and non-critical I/Os) in einer ET 200 M/S-Station kombinieren.

Nutzen

  • Platzsparender Aufbau durch hohe Packungsdichte der Kanäle

  • Einfache Parametrierung in STEP 7

  • Gemischter Aufbau von fehlersicheren und Standardbaugruppen möglich

  • Ein Bus (PROFIBUS DP) für die Übertragung von fehlersicheren Signalen und Standard-Signalen

  • Flexible Modular Redundancy™ (FMR): Höchste Flexibilität bei der Auswahl der Redundanzstufe passend zur Safety Instrumented Function (SIF)


Technische Daten

Baugruppe

Eigenschaften  

Trennmodul

- Zur galvanischen Trennung von F- und Standardmodul (bei SIL 3)

Fehlersichere Digitalbau-gruppen

Digitalein-gabe SM 326 F

Digitalein-gabe SM 326 F (NAMUR)

Digitalaus-gabe SM 326 F

Digitalaus-gabe SM 326 F (PM)

Analog-eingabe-baugruppe SM 336 F

Anzahl der Eingänge bzw. Ausgänge

bis 24
(1-kanalig bei SIL 2-Sensoren)
bis 12
(2-kanalig bei SIL 3-Sensoren)

8
(1-kanalig)
4
(2-kanalig)

10

8 x P-/M-schaltend

6 (15 Bit)

Ein- bzw. Ausgangs-spannung

DC 24 V

NAMUR

DC 24 V

DC 24 V

Alarme

Diagnose-alarm

Diagnose-alarm

Diagnose-alarm

Diagnose-alarm

Diagnose-alarm

Eingangs-/
Ausgangs-strom

Text

Text

2 A pro Kanal bei Signal "1"

2 A pro Kanal bei Signal "1"

0/4...20mA, HART

Bestell-Nr. Rumpf 6ES7

326-1BK. 1)

326-1RF. 2)

326-2BF. 1)

326-2BF. 1)

336-4GE.
2)

1) als SIPLUS-Komponente auch für erweiterten Temperaturbereich -25...+60°C und aggressive Atmosphäre/Betauung (www.siemens.de/siplus)

2) als SIPLUS-Komponente auch für aggressive Atmosphäre/Betauung
(www.siemens.de/siplus)