Digitalbaugruppen

S7-300 Signalbaugruppen

Beschreibung

Über die Digitalbaugruppen können digitale Aktoren und Sensoren an eine SIMATIC S7-300 angeschlossen werden. Das umfangreiche Baugruppenspektrum erlaubt dabei für den jeweiligen Anwendungsfall die geeignete Signalbaugruppe auszuwählen.

Anwendungsbereich

Digitale Ein-/Ausgabebaugruppen enthalten digitale Ein-/Ausgänge für das Automatisierungs-
system. Über diese Baugruppen können digitale Sensoren und Aktoren angeschlossen werden. So können an Eingabebaugruppen z.B. Schalter und 2-Draht-Näherungsschalter (BERO) angeschlossen werden. Die Ausgabebaugruppen eignen sich z.B. für den Anschluss von Magnetventilen, Schützen, Kleinmotoren, Lampen und Motorstartern.

Nutzen

Der Einsatz der Digitalein-/ausgabebaugruppen bietet dem Anwender folgende Vorteile:

  • Optimale Anpassung;
    über beliebig kombinierbare Baugruppen kann die Anzahl der Ein-/Ausgänge an die jeweilige Aufgabe angepasst werden. Es entfallen überflüssige Investitionen

  • Flexibler Prozessanschluss;
    über die unterschiedlichsten digitalen Aktoren und Sensoren kann das Automatisierungssystem an den Prozess angeschlossen werden


Aufbau und Funktion

Digitalein-/ausgabebaugruppen weisen folgende mechanischen Merkmale auf:

Kompakter Aufbau
Das robuste Kunststoffgehäuse enthält
• grüne LEDs zur Anzeige der Signalzustände an den Ein-/Ausgängen,
• Steckmöglichkeit für den Frontstecker, geschützt hinter der Fronttür,
• Beschriftungsfeld auf der Fronttür.

Einfache Montage
Die Baugruppen werden auf die Profilschiene montiert und über Busverbinder mit den benachbarten Baugruppen verbunden. Dabei gelten keine Steckplatzregeln, die Adressen der Eingänge sind durch den Steckplatz vorgegeben.
Bei Einsatz im dezentralen Peripheriegerät ET 200M zusammen mit aktiven Busmodulen können die Baugruppen während des laufenden Betriebes unter Spannung gewechselt werden. Der Betrieb der verbleibenden Baugruppen wird dabei fortgesetzt.

Bedienerfreundliche Verdrahtung 
Verdrahtet werden die Baugruppen über einen Frontstecker. Beim ersten Stecken rastet eine Codierung im Stecker ein, so dass der Stecker nur noch auf Baugruppen des gleichen Typs passt. Bei Baugruppentausch kann der Frontstecker voll verdrahtet in die neue Baugruppe gleichen Typs übernommen werden

Technische Daten

Technische Daten S7-300 Signalbaugruppen