Kommunikation

S7-300 Kommunikationsbaugruppen

Beschreibung

Kommunikationsprozessoren dienen zum Anschluss der S7-300 an die verschiedenen Bussysteme / Kommunikationsnetze sowie zur Punkt-zu-Punkt-Kopplung.
Je nach Anwendungsfall und Baugruppe stehen unterschiedliche Protokolle, wie z.B. PROFIBUS DP oder AS-Interface, sowie viele weitere zur Verfügung.

Punkt-zu-Punkt-Kopplung
Die Punkt-zu-Punkt-Kopplung über Kommunikationsbaugruppen (CPs) ist eine sehr leistungsfähige und kostengünstige Alternative zu Bussystemen. Der Vorteil der Punkt-zu-Punkt-Kopplung gegenüber Bussystemen ist besonders ausgeprägt, wenn nur wenige
(RS 485-) Geräte an die SIMATIC S7 gekoppelt werden sollen.
Die CPs können außerdem kostengünstig Fremdsysteme an die SIMATIC S7 anbinden.
Wegen der großen Flexibilität der CPs lassen sich verschiedene Übertragungsphysiken,
-geschwindigkeiten oder gar kundenspezifische Übertragungsprotokolle verwirklichen.
Für jeden CP gibt es ein Projektierpaket auf CD mit elektronischem Handbuch, Parametrier-masken und Standard-Funktionsbausteinen für die Kommunikation der CPU mit dem CP.
Die Projektierungsdaten werden in einem Systemdatenbaustein abgelegt, der in der CPU gespeichert wird. Beim Baugruppentausch ist die neue Baugruppe deshalb sofort wieder betriebsbereit.
Die Kopplungsbaugruppen für die S7-300 gibt es in drei Varianten mit jeweils einer Schnittstelle für die unterschiedlichen Übertragungsphysiken.

Anwendungsbereich

Kommunikationsbaugruppen ermöglichen beispielsweise die Anbindung der SIMATIC
S7-300 an:

  • Weitere  SIMATIC S7 oder SIMATIC S5 Steuerungen und Systemen vieler anderer Hersteller

  • PCs, Programmiergeräte, Rechner, Bedien- und Beobachtungsgeräte

  • Feldgeräte

  • Drucker

  • Robotersteuerungen

  • Modems

  • Scanner, Barcodeleser usw.


Nutzen

• Verkürzung der Inbetriebnahmezeiten durch die einfache Projektierung in STEP 7
• Reduzierung der Stillstands- bzw. Servicezeiten im Fehlerfall durch die LED-Anzeigen

Aufbau und Funktion

Die Kommunikationsbaugruppen besitzen ein robustes Kunststoffgehäuse mit LEDs zur Anzeige von Betriebszuständen und Fehlern. Sie weisen alle Vorteile der SIMATIC S7-300-Aufbautechnik auf, wie z.B.:
• Kompakter Aufbau
• Einfache Montage
• Bedienerfreundliche Verdrahtung, etc.

Technische Daten

Technische Daten S7-300 Kommunikationsbaugruppen

Bezeichnung

Bussystem/Kommunikationsnetz

 

CP 340

Punkt-zu-Punkt-Kopplung  

mehr

CP 341 

Punkt-zu-Punkt-Kopplung  

mehr

CP 342-5

PROFIBUS DP  

mehr

CP 342-5 FO

PROFIBUS DP (Lichtwellenleiter) 

mehr

CP 343-1 Lean

PROFINET / Industrial Ethernet 

mehr

CP 343 1

PROFINET / Industrial Ethernet 

mehr

CP 343-1Advanced 

PROFINET / Industrial Ethernet

mehr

CP 343-2 

AS-Interface (Master)

mehr

CP 343-2P

AS-Interface (Master)

mehr

CP 343-5

PROFIBUS FMS   

mehr

TIM 3V-IE 

WAN

mehr

TIM 3V-IE Advanced

WAN

mehr