S7-300 Funktionsbaugruppen

Baugruppenspektrum

Beschreibung

Das vielseitige Baugruppenspektrum der S7-300 ermöglicht die modulare Anpassung an die unterschiedlichsten Aufgaben.
Funktionsbaugruppen sind intelligente Baugruppen, welche die technologischen Aufgaben wie Zählen/Messen, Nockensteuern, Regeln und Motion Control selbständig ausführen und dadurch die CPU entlasten. Sie werden eingesetzt, wenn hohe Anforderungen an Genauigkeit und Dynamik bestehen.

Anwendungsbereich

  • Holz-, Glas-, Stein- und Metallbearbeitung

  • Verpackungsmaschinen

  • Pressen

  • Allgemeiner Maschinenbau

  • Werkzeugmaschinen

  • Textilmaschinen

  • Gummi- und Kunststoffindustrie

  • Anlagen


Nutzen

  • Hohe Genauigkeit und Dynamik

  • Spezialisierte und universelle Baugruppen mit breitem Funktionsspektrum

  • CPU wird nicht belastet, da Funktionalität in der Firmware jeder Baugruppe hinterlegt ist

  • Kurze Reaktionszeiten (deterministisches Zeitverhalten)

  • Engineering mit Projektierungs-Tool, in STEP 7 integriert


Aufbau und Funktion

Die Funktionsbaugruppen sind intelligente Baugruppen, welche die technologischen Aufgaben selbstständig ausführen und damit die CPU entlasten.
Zur Parametrierung stehen eigene Projektier-Tools auf Basis von STEP 7 zur Verfügung. Parametrierung und Inbetriebnahme erfolgen über komfortable Masken.
Die Funktionsbaugruppen der S7-300 können im Peripheriesystem ET 200M auch dezentral eingesetzt werden – auch bei PC-basierter Automatisierung mit WinAC.

Technische Daten

Baugruppe

Funktion

Kanäle/
Achsen

FM 350-1 1) 

Zählen, Messen, Dosieren,Wegerfassung (inkrementell)

FM 350-2 2) 

Zählen, Messen, Dosieren

8

FM 352

Nockensteuern

1

FM 352-2

Schnelle Binärverknüpfungen

1

FM 355C

PID-Regelung (kontinuierlich)

FM 355S

PID-Regelung (Schritt/Impuls)

FM 355-2C

Temperatur-Regelung (kontinuierlich)

FM 355-2S

Temperatur-Regelung (Schritt/Impuls)

4

FM 351

Positionieren (Eil-/Schleichgang)

2

SM 338

Wegerfassung (SSI)

3

FM 353

Positionieren (mit Schrittantrieben)

1

FM 354

Positionieren (mit Servoantrieben)

1

FM 357-2

Positionieren, Bahnsteuerung, Interpolation, Gleichlauf

4

IM 174

Taktsynchroner Anschluss von Antrieben über PROFIBUS

4

1) Als SIPLUS extreme-Komponente auch für erweiterten Temperaturbereich -25 ...
 +60/+70 °C und aggressive Atmosphäre/Betauung (Weitere Details
siehe www.siemens.de/siplus-extreme)

2) Als SIPLUS extreme-Komponente auch für aggressive Atmosphäre/Betauung (Weitere Details siehe www.siemens.de/siplus-extreme)