SIMATIC Technology CPUs

Die Technologie CPUs der Advanced Controller SIMATIC S7-1500 bieten einen erweiterten Umfang an Motion-Control-Funktionalitäten. Damit sind Standard-, Safety- und umfangreichere Motion-Control-Applikationen in einer Steuerung im gewohnten TIA Portal Umfeld möglich.
Die Vorteile der Technology CPUs auf einen Blick:

  • Standard-, Safety- und Motion-Control-Funktionalitäten in einer Steuerung

  • Erweiterte Motion Control Funktionalitäten, wie Getriebe- oder Kurvenscheibengleichlauf

  • Integrierter Kurvenscheibeneditor zur grafischen und tabellarischen Projektierung und Optimierung von Kurvenscheiben

  • Anpassung und Berechnung der Kurvenscheiben im Anwenderprogramm während des laufenden Betriebes (z.B. bei Produktwechsel)


Reference Sollas

Finden Sie heraus wie Verpackungsmaschinen von Sollas ausgefeilte Motion-Control-Lösungen von Siemens nutzen, um Luxusgüter schnell und flexibel in Schutzfolie einzuschlagen.


T-CPU SINAMICS Podcast Hannover Messe 2017

Die Anbindung über PROFINET ermöglicht zudem eine einfache, durchgängige Diagnose und detaillierte Fehlererkennung, wodurch Maschinenstillstandzeiten minimiert werden können.
Im Zusammenspiel mit SINAMICS Servoantriebssystemen, wie z.B.
mit dem neuen SINAMICS S210 (Inbetriebnahme über Webserver),
dem SINAMICS S110, S120 oder V90, welche einfach über PROFINET eingebunden werden, können so unterschiedliche und vielfältige
Motion Control Aufgaben im SIMATIC Umfeld mit TIA Portal effizient realisiert werden. www.siemens.de/sinamics

Motion Control war noch nie so einfach!

Das Engineering von SIMATIC und SINAMICS erfolgt im Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal). Dieses Engineering Framework ermöglicht die Parametrierung der Technologiefunktionen über Technologieobjekte. Sie erlauben eine einfache Sicht auf die Motion Control-Funktionen und werden über anwenderfreundliche Eingabemasken konfiguriert und parametriert. Das erleichtert nicht nur dem Maschinenbauer die Arbeit, sondern auch seinen Kunden. Diese müssen kein Spezialwissen aufbauen, um ihre Maschinen zu warten oder neu zu konfigurieren, sondern können ihr bereits vorhandenes SPS-Know-how einsetzen.

Technologieobjekte ermöglichen:

  • Automatischer Abgleich der technologischen Größen zwischen Steuerung und Antrieb für reduzierte Engineering-, Inbetriebnahme- und Servicezeiten

  • Anwenderfreundliche Diagnose von Achsen und leistungsfähiger Trace sorgen für maximale Transparenz

  • Intuitive Projektierung und Programmierung von Applikationen im gewohnten SIMATIC Umfeld

  • Optimierungsmöglichkeiten der Kurvenscheiben nach VDI-Richtlinien, um schnell perfekte Ergebnisse zu erzielen

  • Grafische Eingabeunterstützung für die Achsprojektierung und Simulations-Tools sparen Zeit und reduzieren die Fehlerquote

Diese Grundfunktionen sind mit Technologie Objekten einfach zu realisieren:

Drehzahl

Drehzahl

Positionieren

Postionieren

Messtaster

Messtaster

Gleichlauf

Gleichlauf

Cam disk

Kurvenscheibe

Nocke/Nockenspur

Nocke/Nockenspur

Säge (fliegende Schere)

Säge (fliegende Schere)

Zangenvorschub

Zangenvorschub

Druckmarkenkorrektur

Druckmarkenkorrektur

Auswerfer

Auswerfer


Technology CPUs

CPU 1511T-1 PN

• Positionierungsachsen typisch 5, max. 10
• Arbeitsspeicher 150 kB Code und 1MB Daten
• Bit-Performance 60ns
• PROFINET IO-Controller/IO-Device
• integrierte PROFINET- IO Schnittstelle mit 2 Ports
für Linien- und Ringstruktur
• Ressourcenbedarf für Motion Control Technologieobjekte 800
• integrierte Systemdiagnose
• Breite: 35mm

Bestellinformation

Artikel Nummer

CPU 1511TF-1 PN

• Max. 10 Positionierungsachsen
• Arbeitsspeicher 225 KB Code und 1 MB Daten
• Bit-Performance 60ns
• PROFINET IO-Controller/IO-Device
• integrierte PROFINET- IO Schnittstelle mit 2 Ports
für Linien- und Ringstruktur
• Ressourcenbedarf für Motion Control Technologieobjekte 800
• integrierte Systemdiagnose
• Breite: 35mm

Bestellinformation

Artikel Nummer

CPU 1515T-2 PN

• Positionierungsachsen typisch 7, max. 30
• Arbeitsspeicher 750 kB Code und 3MB Daten
• Bit-Performance 30ns
• PROFINET IO-Controller/IO-Device
• integrierte PROFINET- IO Schnittstelle mit 2 Ports für Linien- und Ringstruktur und zusätzlicher PROFINET Schnittstelle
(1 Port) mit separater IP-Adresse
• Ressourcenbedarf für Motion Control Technologieobjekte 2400
• integrierte Systemdiagnose
• Breite: 70mm

Bestellinformation

Artikel Nummer

CPU 1515TF-2 PN

• Max. 30 Positionierungsachsen
• Arbeitsspeicher 750 kB Code und 3 MB Daten
• Bit-Performance 30ns
• PROFINET IO-Controller/IO-Device
• integrierte PROFINET- IO Schnittstelle mit 2 Ports für Linien- und Ringstruktur und zusätzlicher PROFINET Schnittstelle
(1 Port) mit separater IP-Adresse
• Ressourcenbedarf für Motion Control Technologieobjekte 2400
• integrierte Systemdiagnose
• Breite: 35mm

Bestellinformation

Artikel Nummer

CPU 1517T-3 PN/DP

• Positionierungsachsen typisch 70, max. 128
• Arbeitsspeicher 3MB Code und 8MB Daten
• Bit-Performance 2ns
• PROFINET IO-Controller/IO-Device
• integrierte PROFINET- IO Schnittstelle mit 2 Ports für Linien- und Ringstruktur und zusätzlicher PROFINET Schnittstelle (1 Port) mit separater IP-Adresse
• PROFIBUS DP Schnittstelle (DP-Master)
• Ressourcenbedarf für Motion Control Technologie-
objekte 10240
• integrierte Systemdiagnose
• Breite: 175mm

Bestellinformation

Artikel Nummer

CPU 1517TF-3 PN/DP

• Positionierungsachsen typisch 70, max. 128
• Arbeitsspeicher 3MB Code und 8MB Daten
• Bit-Performance 2ns
• PROFINET IO-Controller/IO-Device
• integrierte PROFINET- IO Schnittstelle mit 2 Ports für Linien- und Ringstruktur und zusätzlicher PROFINET Schnittstelle
(1 Port) mit separater IP-Adresse
• PROFIBUS DP Schnittstelle (DP-Master)
• Ressourcenbedarf für Motion Control Technologie-
objekte 10240
• integrierte Systemdiagnose
• Breite: 175mm

Bestellinformation

Artikel Nummer