OpenPMC

Vorgehen

Als erster Schritt einer umfassenden Modernisierung von OpenPMC-Anlagen ist die Umstellung auf eine aktuelle Bedienebene nahe liegend: Unter Beibehaltung der bereits existierenden Feldgeräte, Ein-/Ausgabegeräte, Controller sowie deren Engineering kann SIMATIC PCS 7/OPMC als modernes Bedien- und Beobachtungssystem eingesetzt werden. Bei der Migration von Siemens OpenPMC-Systemen mit SIMATIC PCS 7 werden vorhandene OpenPMC Bedienstationen (SIMATIC IT Historian Server und Clients) durch SIMATIC PCS 7 Operator Systeme (Single Stationen oder Client-Server-Systeme) ersetzt. Die OS Single Stationen und die OS Server solcher PCS 7/OPMC Operator Systeme sind sowohl redundant als auch einzeln betreibbar. Für den Datenaustausch zwischen OpenPMC-Controllern und PCS 7/OPMC Server wird der OPC-Server von SIMATIC IT Historian verwendet.

Für das Engineering der PCS 7/OPMC Operator Systeme wird die Data Base Automation (DBA) Software eingesetzt. Die Datenquelle für DBA ist die SIMATIC IT Historian Management Console, die weiterhin für die Projektierung der OpenPMC-Controller verwendet wird.
Bei Anlagenerweiterungen besteht die Möglichkeit, SIMATIC PCS 7 Controller AS 41x und SIMATIC Prozessperipherie parallel zu bestehenden Installationen einzusetzen. Voraussetzung hierfür ist die Nutzung des Bedien- und Beobachtungssystems SIMATIC PCS 7/OPMC.

Vorteile einer Migration zu SIMATIC PCS 7

Die Migration eines Altsystems zu SIMATIC PCS 7 zahlt sich gleich mehrfach aus: Sie sichert den Fortbestand von Leittechnikinvestitionen, macht die Anlagen effizienter und produktiver und verlängert ihre Lebensdauer kosteneffektiv.

Weitere Vorteile, die überzeugen: 

  • Schrittweise oder vollständige Modernisierung der Anlage

  • Zukunftssicherheit durch den Einsatz eines modernen und flexiblen Leitsystems

  • Moderne Technik senkt das Risiko von Anlagenstillständen

  • Produktivitätssteigerung durch höhere Verfügbarkeit des neuen Prozessleitsystems

  • Reduzierte Kosten bei Ersatzteilhaltung und Wartung

  • Investitionssicherheit durch das Konzept von Totally Integrated Automation (TIA)

  • Der Einsatz von SIMATIC PCS 7 erhöht die Produktionsleistung durch Aufdecken des Prozessoptimierungs-Potenzials

  • Ressourcenoptimierung und Qualitätsverbesserung durch die Erhöhung von Informationsdichte und -qualität

  • SIMATIC PCS 7 schafft die Basis zur Anbindung an ein Manufacturing Execution System (MES)