• Höherer Integrationsgrad der Anlage trotz heterogener Controller-Hardware

  • Einfache Integration von Package Units und maschinennaher Steuerungen

  • Einfache Harmonisierung der Betriebsführungsebene z.B. bei Messwarten-Zusammenlegungen

  • Vereinheitlichung der unterschiedlichen Visualisierungsformen und Bedienungsmöglichkeiten

  • Vollständiges SIMATIC PCS 7 „Look and Feel“ trotz Fremdsystem-Controller

  • Verringerung der Gefahr von Bedienfehlern durch homogene Integration in die SIMATIC PCS 7 Prozessführung

  • Umfassenderer Überblick über die gesamte Anlage durch gleichartige und einheitliche Prozessführung

  • Schrittweise Modernisierung der Bedien – und Beobachtungsebene unter Berücksichtigung der Anlagengegebenheiten

  • Einfache Wiederverwendung der Integrationslösung in weiteren Projekten