Anbindung an die IT-Welt

Anwendungsbereich und Einsatzmöglichkeiten

OpenPCS 7 server for the data interchange via OPC

Um heute im Markt bestehen zu können, dürfen Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit nicht aus den Augen verlieren. In der Betriebsleitebene eingesetzte Manufacturing Execution Systeme (MES) spielen hierbei eine Schlüsselrolle. Für die direkte Anbindung von Leitsystem und MES sorgt OpenPCS 7: Über einen Server können Sie die Prozessdaten von SIMATIC PCS 7 den übergeordneten Systemen für Produktionsplanung, Prozessdatenauswertung und -management zur Verfügung stellen.

Features

  • Der OpenPCS 7 Server sammelt die abhängig von der Systemkonfiguration auf verschiedenen SIMATIC PCS 7 Stationen (OS Server, Zentraler Archivserver Process Historian) verteilten Daten für die OPC Clients. Damit stehen alle Daten über eine OPC-Schnittstelle zur Verfügung, unabhängig von Speicherort, Zeitraum und Architektur (z.B. Redundanz).

Die OpenPCS 7-Schnittstelle basiert auf den OPC-Spezifikationen, die für die Kommunikation zwischen den Anwendungen hauptsächlich Microsofts DCOM-Technologie (Distributed Component Object Model) nutzen. Sie unterstützt folgende standardisierte Zugriffsmöglichkeiten:

  • OPC DA/OPC UA DA (Data Access-Server)

  • OPC HDA (Historical Data Access-Server)

  • OPC A&E (Alarm & Events-Server)

  • OPC "H" A&E (Historical Alarm & Events-Server)

  • OLE-DB


Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Reibungsloser Dialog zwischen Prozessleitebene und Produktions- bzw. Unternehmensleitebene

  • Standardisierter Datenzugriff gemäß OPC-Spezifikation

  • Vielfältige Aggregat- und Filterfunktionen erleichtern den übersichtlichen Zugriff auf historische Daten

  • Hohe Transparenz für sichere Entscheidungen