Screenshot des MPC in einer typischen Anwendung

Unser wegweisendes Konzept erschließt Ihnen APC-Funktionen für eine Fülle von Anwendungen in Anlagen jeder Größe und Branche, wie z. B. die Regelung von Reaktoren, Destillationskontrollen und gekoppelten Systemen, die Steuerung von Anfahr-, Last- und Produktwechselvorgängen etc.

Zu den typischen Aufgabenstellungen gehören:

  • Überwachung der Regelungsgüte, vor allem in großen Anlagen mit vielen Regelkreisen,
     z. B. in Raffinerien

  • PID Tuning: Optimierung für alle PID-Regelungen (in jeder Anwendung)

  • Dynamische Störgrößenaufschaltung, z. B. zur Temperatur-Kontrolle eines industriellen Brennofens (Störfallgröße: Durchflussregelung)

  • Ablösende Regelung

  • Primäre Prozessgröße: Durchflussregelung / Sekundäre Prozessgröße: Druckbegrenzung (aus Sicherheitsgründen!)

  • Gesteuerte Adaption, z. B. zur Temperatur-Regelung von Heizkesseln

  • Smith Prädiktor zur Regelung von Analysewerten (aufgrund der Analysen-Totzeit)

  • Modellbasierte Prädiktivregelung (MPC), z. B. in der Zweistoff-Destillation (2 x 2 Anwendungen)


Vergleich der Regelungsstruktur an einem Trockner: PID versus MPC

Vorteile beim Einsatz des in SIMATIC PCS 7 integrierten MPC in einem mit Dampf betriebenen Trockner:

  • Störungen werden deutlich schneller ausgeregelt d.h. der Sollwert wird schneller wieder erreicht

  • Die Stellgröße weist wesentlich weniger Schwingungen auf

  • Durch die schwingungsfreie Stellgröße wird weniger Druckluft für das Stellventil verbraucht

  • Durch das verbesserte Regelungsverhalten wird weniger Heizdampf in Trockner verbraucht