In vielen verfahrenstechnischen Anlagen sind große elektrische Verbraucher mit hohem Energieverbrauch im Einsatz, z. B. Großantriebe, schwere Gebläse, Verdichter, Pumpen, Mühlen und Brecher, große Zentrifugen, Elektrolyse- und Galvanikanlagen oder auch Gebäude-Einspeisungen. Ihre Einbindung erfolgt über Mittelspannungs-Schaltanlagen, welche die einzelnen Verbraucher über Geräte für Schutz- und Steuerfunktionen (Intelligent Electronic Devices – IEDs) auf Basis des Standardprotokolls IEC 61850 steuern, schalten und automatisieren. In der Praxis wurden bislang in der Regel für Überwachung und Steuerung der Schaltanlagen einerseits und für die eigentliche Prozessautomatisierung andererseits unterschiedliche Systeme eingesetzt. Mit SIMATIC PCS 7 PowerControl lässt sich nun die homogene Einbindung der Schaltanlagen in das Prozessleitsystem SIMATIC PCS 7 realisieren, so dass eine einheitliche Systemplattform für Prozess und Energie entsteht. Diese ist frei skalierbar: von der einfachen Visualisierung der Schutzgeräte bei Kleinanlagen bis zur hochverfügbaren Integration von elektrischen Verbrauchern bei Großanlagen.