SIMATIC PDM ermöglicht es, mit einer Software eine Vielzahl von Feldgeräten unterschiedlicher Hersteller unter einer einheitlichen Bedienoberfläche zu parametrieren, diagnostizieren und zu managen. Prozessgerätedaten lassen sich damit problemlos einstellen, ändern, auf Plausibilität prüfen, verwalten und simulieren.

Technische Funktionalitäten

  • Gerätemangement und Gerätetauschmangement

  • Einstellen und Ändern von Geräteparametern

  • Gerätevergleich (offline/offline + offline/online)

  • Vergleich von Soll- und Ist-Parametrierung

  • Simulation

  • Diagnose

  • LifeList


Engineering-Funktionalitäten

  • Ex- und Import von Netzwerkstrukturen

  • Datenexport mit Netzwerkinformationen aus der Engineering Station zu einzelnen PDM Servern zur Errichtung von lokalen bzw. zentralen PDM Service-Stationen

  • Server-Client Architektur: Anlagenweiter Zugriff auf alle Feldgeräte über Web Standard-Browser

  • Erweiteter Device Integration Manager unterstützt Erstellung projektspezifischer Gerätebibliotheken

  • Verwaltung von Gerätebeschreibungen

  • Protokollfunktionen, z.B. Änderungsprotokoll


Integrierte Prüfungen und Checks

  • Engineering Station unabhängige Loop Checks für Parametrierung- und Funktionsumfang-Test von Feldgeräten auf dezentralen PDM Service-Stationen

  • Inbetriebsetzungsfunktionen, z.B. Messkreistests von Prozessgerätedaten

  • Eingabeprüfung auf Plausibilität


Weiterberarbeitung von Daten

  • Bereitstellen von Typ- und Diagnoseinformationen für die Maintenance Stationen