Diagnose von Motoren

Anwendungsbereich

SIMOCODE pro ist speziell für den Einsatz in Motor Control Centern (MCC) der Prozessindustrie und der Kraftwerkstechnik konzipiert und wird hier für den Schutz und die Steuerung von Motoren und Pumpen eingesetzt.

Die Premium-Software SIMOCODE ES kann direkt in das SIMATIC PCS 7 System eingebunden werden. Mithilfe des integrierten Objektmanagers kann SIMOCODE ES direkt aus SIMATIC PCS 7 aufgerufen werden. Dies bedeutet eine einfache und einheitliche Konfiguration und Parametrierung von Geräten im gesamten S7-System.

Nutzen

  • Über die PCS 7-Bibliothek SIMOCODE pro lässt sich SIMOCODE einfach und benutzerfreundlich in das Leitsystem SIMATIC PCS 7 einbinden.

  • Die PCS 7-Bibliothek SIMOCODE pro enthält die Diagnose- und Antriebsbausteine, die dem Diagnose- und Antriebssystem von SIMATIC PCS 7 entsprechen, sowie die notwendigen Bedien- und Beobachtungselemente (Symbole und Bildbaustein).

  • Die Parametrierung von Geräten aus einem zentralen Engineering-System über PROFIBUS-DP ist auch mit dem SIMATIC PDM (Process Device Manager) möglich.

  • Weiterer Vorteil: Über die PCS 7-Bibliothek lässt sich SIMOCODE pro ohne Zusatzaufwand sowohl in die SIMATIC PCS 7-Maintenance Station als auch in SIMATIC PCS 7 powerrate einbinden.


Aufbau und Funktion

  • Multifunktionaler, elektronischer Motorvollschutz, autark vom Automatisierungssystem

  • Flexible Software anstelle von Hardware für die Motorsteuerung

  • Detaillierte Betriebs-, Service- und Diagnosedaten

  • Energiemanagement-Fähigkeit

  • Einbindung in PCS 7 über Standardbibliothek und -Funktionsbausteine


Betriebs- und Statistikdaten, die eine zustandsorientierte Instandhaltung ermöglichen:

  • Motorbetriebsstunden/-stillstandszeiten, Betriebsstunden Gerät • Anzahl der Motorstarts und Überlastauslösungen

  • Interne Kommentare im Gerät gespeichert

  • Letzter Auslösestrom

  • Anzahl nicht erfolgreicher Starts


Diagnosedaten zur korrektiven Instandhaltung:

  • Detaillierte Warn- und Störmeldungen werden an die PCS 7-Maintenance Station gesendet • Fehlerprotokollierung im Gerät

  • Zeitstempelung für auswählbare Status-, Alarm- und Störmeldungen

  • Wert des letzten Auslösestroms

  • Rückmeldefehler (z. B. kein Stromfluss im Hauptstromkreis nach Ein-Steuerkommando) usw.