Für kritische Anwendungen, bei denen ein Störfall zur Gefährdung von Menschenleben, zu Umweltschäden oder zu Schäden an der Anlage führen kann, werden sicherheitsgerichtete Automatisierungssysteme eingesetzt. Diese sog. F/FH-Systeme erkennen sowohl Fehler im Prozess als auch eigene, interne Fehler und überführen die Anlage automatisch in einen sicheren Zustand.

Aufbauvarianten:

  • AS 410F mit einer CPU (sicherheitsgerichtet)

  • AS 410FH Redundancy Station mit zwei redundanten CPUs (sicherheitsgerichtet und fehlertolerant)

Alle AS 410F/FH-Systeme sind vom TÜV zertifiziert und erfüllen Sicherheitsanforderungen bis SIL 3 gemäß IEC 61508. In diesen Multitasking-Systemen können mehrere Programme zeitgleich in einer CPU ablaufen – Basic Process Control (BPCS)-Applikationen ebenso wie sicherheitsgerichtete Anwendungen. Die Programme sind dabei rückwirkungsfrei, d. h. Fehler in BPCS-Applikationen haben keine Auswirkung auf sicherheitsgerichtete Applikationen und umgekehrt.