Verbesserter Überblick und intuitivere Bedienerführung: Die neue Version 8.2 von SIMATIC PCS 7 schafft es, die Anlagenführung noch effizienter zu gestalten. Der Messstellen-Browser zeigt Bedienern eine Liste sämtlicher Messstellen eines oder mehrerer Anlagenbereiche übersichtlich an und bildet die Grundlage für systematische Anlagenoptimierungen. Die neue Operator Trend View erlaubt eine komfortable Zusammenstellung von Trendkurven. Mit ihr erhält der Operator einen noch schnelleren Überblick über den Prozessverlauf und kann die Anlage somit einfacher überwachen und Prozesse optimal fahren. Mit Version 8.2 lassen sich außerdem einzelne Messstellen einfach aus dem Prozessbild heraus in Gruppen zusammenfassen. Diese Gruppierungen sind für unterschiedliche Standardbedienszenarien hilfreich bei denen der Operator nun wichtige Prozesswerte sehr viel übersichtlicher im Blick behalten kann.


Funktionsbausteine sind standardisierte Softwaremodule, die verfahrenstechnische Einrichtungen wie Ventile oder Motoren leittechnisch modellieren. Sie bilden die softwaremäßige Ausgangsbasis für die Steuerung Ihrer Anlage und stehen für das Engineering und die programmtechnische Realisierung übersichtlich in Bibliotheken organisiert bereit.

Die Advanced Process Library (APL) in SIMATIC PCS 7

  • basiert auf langjährigen Erfahrungen von Projekteuren und Anlagenbetreibern.

  • berücksichtigt aktuelle NAMUR-Empfehlungen und PNO Spezifikationen.

  • steigert den Bedienkomfort durch neue und verbesserte Funktionalitäten.

  • erleichtert und forcieren die Interaktion des Operators mit der Anlage.

SIMATIC PCS 7 Advanced Process Graphics (APG)

  • bieten Anlagenfahrern kompaktere und vereinfachte Darstellungen in Übersichtsbildern.

  • ermöglichen eine vorausschauende Anlagenführung.

  • helfen dank einheitlicher Bedienelemente und Hybridanzeigen, qualitätsrelevante

  • Prozessparameter einfach zu überwachen.

  • sorgen für optimierte Betriebsabläufe.

  • Verbessern die Bediener- und Anlageneffizienz über den gesamten Lebenszyklus des Prozessleitsystems.


Ergänzend zur diesen stehen weitere Bibliotheken zur Verfügung, die das Leitsystem funktions- und branchenspezifisch erweitern, wie beispielsweise

  • die Industry Library

  • die Condition Monitoring Library

Sämtliche Bibliotheken sind aufeinander abgestimmt, bieten Ihnen maßgeschneiderte Funktionalitäten und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Standardisierung Ihrer Automatisierungslösung.