• Senkung der Betriebskosten durch erhöhte Transparenz der Energieflüsse, verursachergerechte Kostenzuordnung und automatisches Lastenmanagement

  • Optimaler Synergieeffekt durch nahtlose Integration des Energiemanagements in das durchgängige Konzept von Totally Integrated Automation: geringerer Engineering-Aufwand, einheitliche Datenhaltung, Sicherheit in der Anwendung durch zertifizierte und konforme Systemkomponenten

  • Umfassende Lösung zur Reduzierung der Energiekosten durch Optimierung sowohl des Energieverbrauches als auch der Energiebeschaffung

Abgestimmtes Portfolio für ein integriertes Energiemanagement

  • SITRANS Prozessinstrumente zur Erfassung flüssiger und gasförmiger Medien – für nicht elektrische Energien

  • Kommunikationsfähige Leistungsschalter SENTRON 3VL / 3WL, Motormanagement SINAMICS und SIMOCODE pro oder Motorstarter ET200S und Sirius 3RW44 liefern Energieverbrauchsdaten automatisch über PROFIBUS

  • Multifunktionsmessgerät PAC 3200/PAC 4200 zur Erfassung der Energiewerte für elektrische Abzweige oder einzelne Verbraucher

  • SIMATIC powerrate zum Erfassen und Berechnen von Energiedaten, Faceplates und Berichtstemplates aber auch für automatisches Lastmanagement

  • SIMATIC PCS 7 PowerControl zur Integration von Mittelspannungs-Schaltanlagen und Einbeziehung deren Energiedaten in ein ganzheitliches Energiemanagement

  • Energiemanagementsystem b.data bietet erweiterte Funktionalitäten bis hin zum unternehmensweiten Energie-Portal

  • SIMATIC PCS 7: Asset Management, APC-Lösungen zur Prozessoptimierung und Energie, Einsparung auf technologischer Ebene