Maximale Transparenz durch konstante, lückenlose Datenerfassung

Die von intelligenten Sensoren und Aktoren gemessenen Energiedaten werden von SIMATIC PCS 7 gesammelt, aufbereitet und anschließend im Standard PCS 7 Archiv gespeichert. Visualisiert werden die Daten auf Operator Stationen. Darüber hinaus können weitere Auswertungen durchgeführt werden. Die Kombination von Energiedaten und Prozessdaten im selben System ermöglicht die einfache Berechnung von produktionsbezogenen spezifischen Energiekennwerten.

Identify: Multifunktions-Messgeräte, Niederspannungsschaltgeräte, Leistungsschalter, Motor-Control-Center liefern Energiedaten in SIMATIC PCS 7. Nichtelektrische Energien, z. B. Wasser, Gas, Wärme oder Druckluft, werden über entsprechende Feldgeräte erfasst und ebenfalls in die Energiebetrachtung einbezogen.

Verursachergerechte Darstellung von Verbrauchsdaten

Neben der Ermittlung und Visualisierung der Verbrauchsdaten bietet powerrate grafische Vergleichsmöglichkeiten und eine effiziente Datenverarbeitung dank offener Schnittstellen und Exportfunktion: Mit vordefinierten Excel-Makros lassen sich Energieverbrauch und -kosten verursachergerecht zuordnen, so dass Verbrauch und Kosten verglichen und analysiert und Energieeinsparpotenziale identifiziert werden können.