COMOS Inspection

Intelligentes Instandhaltungsmanagement mit COMOS Inspection.

Beschreibung

COMOS Inspection ermöglicht im Zusammenspiel mit weiteren COMOS Anwendungen eine durchgängige Werkstoffprüfung.

Nutzen

  • Vollständige Integration in das COMOS System

  • Mehr Effektivität durch Zusammenspiel mit anderen Anwendungen

  • Weiterverwendbarkeit der gesammelten Daten durch direkte Übertragung in COMOS

  • Reduzierung des Arbeitsaufwands durch automatische Berechnung des Zustands von Bauteilen


Aufbau und Funktion

Mithilfe von COMOS Isometrics können in COMOS Inspection die Inspektionspunkte für geplante Messungen exakt ermittelt und festgelegt werden. In Verbindung mit COMOS MRO können diese Inspektionspunkte in Rundgängen zusammengefasst werden. Mit mobilen Ultraschall- bzw. Röntgengeräten werden vor Ort Messungen an den festgelegten Inspektionspunkten der Bauteile durchgeführt. Die gemessenen Werte wie z.B. der Zustand der Schweißnähte, Korrosion etc. werden direkt über eine Schnittstelle in das COMOS System eingespeist. Es erfolgt eine automatische Analyse auf deren Basis der Zustand der Bauteile ermittelt sowie der Zustandsverlauf durch COMOS vorausberechnet wird. Die wichtigen Angaben über Zustand und voraussichtlicher Laufzeit der Bauteile können daraufhin auf allen Dokumentationstypen in COMOS dargestellt werden.

Securityhinweis

Für den sicheren Betrieb einer Anlage oder Maschine ist es darüber hinaus notwendig, geeignete Schutzmaßnahmen (z.B. Zellenschutzkonzept) zu ergreifen und die Automatisierungs- und Antriebskomponenten in ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept der gesamten Anlage oder Maschine zu integrieren, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Dabei sind auch eingesetzte Produkte von anderen Herstellern zu berücksichtigen. Weitergehende Informationen finden Sie unter: http://www.siemens.com/industrialsecurity