SIMATIC IPC Remote Manager

Effiziente Fernwartung und -verwaltung von SIMATIC IPCs

Mit dem neuen Softwarepaket SIMATIC IPC Remote Manager lassen sich zentrale Servicekonzepte realisieren, indem mittels Intel Active Management Technologie-Funktionen (Intel AMT) von der Ferne auf SIMATIC IPCs zugegriffen wird. Zum Beispiel von einer Leitwarte aus und ohne Einsatz vor Ort können System- oder Programmfehler behoben oder auch BIOS- und Programm-Updates ausgeführt werden.

Zentrales Ein- und Ausschalten von Systemen und Einspielen von Updates außerhalb der Produktionszeiten erhöhen die Produktivität und sparen Ressourcen. Der Fernzugriff findet über eine gesicherte HTTPS- (HyperText Transfer Protocol Secure) oder TLS- (Transport Layer Security) Verbindung statt.


Über einen in die Hardware integrierten Webserver können PC-Informationen weltweit anzeigt und z.B. Notfallmaßnahmen, wie Power Off, über das Web durchgeführt werden.

Vorteile

Zentraler Service ohne Vor-Ort Einsatz

  • Fernzugriff über geschützte HTTPS- oder TLS-Verbindung, ohne zusätzliche Hardware und unabhängig vom Betriebssystem.

  • Einfache Behebung von Fehlern an Software, Applikationen oder Betriebssystem.

  • Schnelle Durchführung von BIOS- und Programmupdates mit anschließendem Neustart.


Effizientes Energie- und Servicemanagement

  • Reduzierung von Stromverbrauch und -kosten durch gezieltes Heruntergefahren, z.B. nach Produktionsschluss oder über das Wochenende.

  • Verringerte Stillstandszeiten/-kosten durch Hochfahren und Servicearbeiten außerhalb der regulären Produktionszeiten.


Eine anwenderfreundliche grafische Menüzeile ermöglicht den schnellen Zugriff auf sämtliche Funktionen.

SIMATIC IPC Remote Manager: Eine anwenderfreundliche grafische Menüzeile ermöglicht den schnellen Zugriff auf sämtliche Funktionen.

Funktionen

  • Keyboard Video Mouse Redirection (KVM)
    Das Keyboard-Video-Mouse-Signal kann auf einen bwz. von einem Rechner der IT-Abteilung umgeleitet werden, so dass ein Administrator ohne zusätzliche Hardware den Rechner aus der Ferne bedienen kann.

  • Remote Power Control
    Durch gezieltes Aus- und Einschalten können die Strom-/Betriebskosten reduziert werden. Der Rechner kann nachts oder am Wochenende gezielt heruntergefahren oder für einen Update kurzzeitig eingeschaltet werden. Ein Reset ist ebenfalls möglich.

  • Remote Reboot
    Der Rechner kann von Festplatte, CD oder einem Netzwerklaufwerk neu gebootet werden und erspart dem Servicemitarbeiter zeit- und kostenintensive Reisen.

  • IDE Redirection
    Zur Vermeidung von zeitaufwändigem Handling kann z. B. eine ISO-Datei, die sich auf einer Festplatte der IT Management Console befindet, als CD-ROM Laufwerk verfügbar gemacht werden.


Securityhinweis

Für den sicheren Betrieb einer Anlage oder Maschine ist es darüber hinaus notwendig, geeignete Schutzmaßnahmen (z.B. Zellenschutzkonzept) zu ergreifen und die Automatisierungs- und Antriebskomponenten in ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept der gesamten Anlage oder Maschine zu integrieren, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Dabei sind auch eingesetzte Produkte von anderen Herstellern zu berücksichtigen. Weitergehende Informationen finden Sie unter: http://www.siemens.com/industrialsecurity