HMI-Geräte mit Edelstahlfront

Sicherheits- & Hygieneanforderungen für die Nahrungsmittelindustrie

Eine Käserei ist kein Walzwerk!

Was jedem auf Anhieb einleuchtet, schlägt sich auch in besonderen Vorschriften und Spezifikationen für Maschinen und ihre Komponenten im Bereich der Nahrungs- und Genußmittelindustrie nieder.

SIMATIC HMI bietet als Branchenprodukt besondere Ausführungen seiner Bediengeräte an mit erheblichen Modifikationen für den reibungslosen und vorschrifts-gemäßen Einsatz nicht nur in Käsereien.
Panels und Panel PCs mit Touchscreen und Edelstahlfront sind konzipiert für das Bedienen und Beobachten an Lebensmittelmaschinen in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, aber auch in Hygienebereichen der Pharmaindustrie und der Feinchemie.

Sie sind angelehnt an DIN EN 1672-2 "Nahrungsmittelmaschinen – Sicherheits- und Hygieneanforderungen". Außenmaße und Einbauausschnitt entsprechen denen der Standardprodukte. Das optimierte Rahmenprofil steht gegenüber dem Schaltschrank nur wenig über.

Die IP65-Edelstahltastatur ist die optimale Ergänzung für die bequeme Eingabe von größeren Datenmengen.

Die Edelstahlgeräte auf einen Blick

Resistente und robuste Edelstahlfronten mit geschliffener Oberfläche für einfache Reinigung

Optimiertes Rahmendesign mit geringen Überständen zum Schaltschrank und für den Selbstablauf von Flüssigkeiten

Minimierte Nuten und Spalten sowie erhöhte Resistenz gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel

Nicht migrierendes lebensmitteltaugliches Dichtungsmaterial (Flachdichtung nach FDA 21 CFR 177.2600.) und Display-Splitterschutz zur Vermeidung von Lebensmittelkontaminationen

Gerätefront entwickelt in Anlehnung an DIN EN 1672-2

Dekorfolie getestet gegen Chemikalien nach DIN 42115, Teil 2

Schutzart IP66 (teilweise IP66K)

ATEX-Zulassung


Verfügbare Edelstahlprodukte

Comfort Panels

  • TP700 Comfort INOX

  • TP900 Comfort INOX

  • TP1200 Comfort INOX

  • TP1500 Comfort INOX

  • TP1900 Comfort INOX

  • ITC1900 Touch INOX

  • IPC277D 19” INOX PRO

  • IFP1900 INOX PRO


Securityhinweis

Für den sicheren Betrieb einer Anlage oder Maschine ist es darüber hinaus notwendig, geeignete Schutzmaßnahmen (z.B. Zellenschutzkonzept) zu ergreifen und die Automatisierungs- und Antriebskomponenten in ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept der gesamten Anlage oder Maschine zu integrieren, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Dabei sind auch eingesetzte Produkte von anderen Herstellern zu berücksichtigen. Weitergehende Informationen finden Sie unter: http://www.siemens.com/industrialsecurity