Tools

AutomatisierungstechnikAutomatisierungstechnik

Das intelligente Gateway für industrielle IoT Lösungen

SIMATIC IOT2000

Im Zuge von Industrie 4.0 schreitet die Vernetzung zwischen Fertigung und Office IT unaufhaltsam voran. Produktionsdaten werden in der Cloud gesammelt und ausgewertet, um die Fertigung zu optimieren. Dabei stellt die Vernetzung von bestehenden Anlagen eine große Herausforderung dar, denn die Maschinen verschiedener Hersteller  und auf unterschiedlichem technologischen Stand sprechen datentechnisch oft verschiedene Sprachen. Hier steht dann schnell eine aufwendige und komplexe Nachrüstung an.

Ein intelligentes Gateway, das die Kommunikation zwischen den verschiedenen Datenquellen harmonisiert, analysiert und an die entsprechenden Stellen weiterleitet, ist dafür eine einfach zu implementierende Lösung. Damit können zukunftsgerichtete Fertigungskonzepte auch für bestehende Anlagen umgesetzt werden.


Das SIMATIC IOT2040 aus der Produktlinie SIMATIC IOT2000 auf einen Blick

  • Stromsparender Intel Quark Prozessor und zahlreiche Schnittstellen: Intel Quark x1020 (+Secure Boot), 1 GB RAM, 2 Ethernet Schnittstellen, 2 x RS232/485 Schnittstellen, Batterie gepufferte RTC

  • Yocto Linux Support

  • Einfach erweiterbar mit Arduino Shields und miniPCIe Cards

  • Vielfältige Möglichkeiten zur Programmierung in Hochsprachen

  • Kompaktes Design und Hutschienenmontage

  • Bewährte SIMATIC Qualität mit hoher Robustheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit

Weitere Informationen sowie Applikationsbeispiele, Einführungsvideos etc. finden Sie im Siemens IOT Forum.


Zuverlässige und offene Plattform

Das SIMATIC IOT2000 ist die zuverlässige offene Plattform für die Sammlung, Verarbeitung und Übermittlung von Daten direkt im Fertigungsumfeld.  Es eignet sich ideal für den Einsatz als Gateway zwischen der Cloud oder der firmeneigenen IT-Ebene und der Produktion. Die Rolle als Schnittstelle kann es aber in beide Richtungen spielen. Es übermittelt auch ausgewertete Daten aus der Cloud an die Produktionssteuerung. Dieser kontinuierliche Datenaustausch schließt den Regelkreis zur Optimierung der Fertigung. Die Offenheit des Systems bzgl. der Unterstützung vielfältiger Kommunikationsprotokolle und der Programmierung in Hochsprachen ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen.

Nachrüstbarkeit

Das SIMATIC IOT2000 können Sie einfach in ihre bereits bestehende Anlage integrieren. Es ist somit eine kostengünstige und sichere Alternative zur kompletten Nachrüstung älterer Maschinen. Die Nachrüstung kann hierbei schrittweise für einzelne Maschinen erfolgen. Dabei sorgt die bewährte SIMATIC Qualität für den zuverlässigen Langzeiteinsatz in der rauen Industrieumgebung.

Vielfältige Anwendungsfälle

Die Nutzung von Maschinen- und Produktionsdaten eröffnet viele Anwendungsmöglichkeiten. Die MindSphere - Siemens Cloud for Industry bietet Industrieunternehmen eine offene Infrastruktur auf Basis von SAP HANA und ermöglicht neuartige digitale Dienstleistungen. Das SIMATIC IOT2000 kann hierbei die Verbindung zwischen der Fertigung und der Cloud-basierten Datenanalyse sein.

Ein konkretes Beispiel ist die präventive Wartung von Maschinen. Diese basiert auf dem frühzeitigen Erkennen sich anbahnender Verschleißerscheinungen anhand der Auswertung relevanter Indikatoren. Kostspielige Stillstandszeiten der Produktionsanlagen können dadurch effektiv minimiert werden. Das SIMATIC IOT2000 übernimmt dabei die Aufgabe der Erfassung, Speicherung und Kommunikation relevanter Daten an Cloud-basierte Analyse-Tools und ermöglicht somit präventive Wartungskonzepte – gerade auch für bestehende Anlagen.

Um individuelle Kundenwünsche auch in der Fertigung effizient umzusetzen, ist eine direkte Kommunikation der Auftragsdaten aus dem ERP-System in den Fertigungsbereich notwendig. So können beispielsweise kundenspezifische Konfigurations- oder Verpackungswünsche an den entsprechenden Stellen in der Produktion automatisch abgerufen werden. Das SIMATIC IOT2000 vereint die Aufgabe als Schnittstelle zum ERP-System und der entsprechenden Kommunikation von Automatisierungskomponenten. Dies beschleunigt den Fertigungsprozess, minimiert Fehler und erhöht die Transparenz der Auftragsbearbeitung.